Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung in einem inspirierenden, wertschätzenden Umfeld begeistern, starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für den DLR-Projektträger in Bonn suchen wir einen

Naturwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler o. ä. (m/w)

Mittelstand-Digital

Ihre Mission:
Das DLR fungiert als Dachorganisation für den national größten Projektträger (DLR-PT). Der DLR-PT ist eine Dienstleistungsorganisation und nimmt umfassende Beratungs- und Managementaufgaben in der Forschung, Innovation und Bildung bei der Entwicklung und Durchführung von Programmen und Projekten im nationalen und internationalen Bereich, insbesondere im Auftrag verschiedener Bundesministerien wahr. Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Europäische und internationale Zusammenarbeit, Gesundheit, Bildung und Gender, Gesellschaft, Innovation und Technologie sowie Umwelt und Nachhaltigkeit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) betreuen wir die Fördermaßnahmen zur digitalen Innovation im Mittelstand. Ziel ist es, die digitale Transformation der Wirtschaft in der Breite deutlich voranzubringen. Im Mittelpunkt stehen derzeit bundesweit verteilte Kompetenzzentren, die die digitale Transformation für Unternehmen sichtbar und greifbar machen und einen echten Mehrwert für die Unternehmer und Unternehmerinnen in Deutschland schaffen. Mit der Aufnahme zusätzlicher „Kompetenzzentren Mittelstand 4.0“ in das bundesweite Netzwerk wachsen unsere Aufgaben.

Deshalb suchen wir Sie als fachliche Verstärkung unseres interdisziplinären Teams. In der Projektträgerschaft Mittelstand-Digital sind wir verantwortlich für alle Prozesse im gesamten Lebenszyklus der Fördermaßnahmen: von der Konzeption, über die Durchführung von Wettbewerben, Bewilligung von Anträgen, Begleitung der Umsetzung der Projekte, Bewertung und Kommunikation der Ergebnisse bis zu Verwertung und Evaluation. Mit unserer qualifizierten und intensiven Betreuung der Vorhaben tragen wir maßgeblich dazu bei, dass sich die Fördermaßnahmen optimal entfalten und die angestrebten Ergebnisse und Wirkungen in der Wirtschaft und bei Multiplikatoren in einem agilen und bedarfsorientierten Vorgehen erreicht werden. Dabei arbeiten wir fachlich und administrativ teamorientiert und sehr eng mit dem BMWi und der eingesetzten Begleitforschung zusammen. Gewünscht ist ein echter Teamplayer mit kooperativer, ergebnisorientierter und eigenständiger Arbeitsweise. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Management-Qualitäten und Gewandtheit, um gemeinsam mit unseren Auftraggebern und Fördernehmern die Digitalisierung in Deutschland sichtbar voranzubringen.

Dabei fallen folgende Tätigkeiten an:
  • Fachliche Betreuung von Fördervorhaben über den gesamten Lebenszyklus, von Beratung der Antragsteller und Bewilligung der Anträge über Erfolgskontrolle der Projekte in der laufenden Umsetzung mit Durchführung von Status-Workshops bis zu Evaluation und Verfolgung der Verwertung
  • Management der Fördermaßnahme im Hinblick auf Kooperation und Synergien im Netzwerk, Qualitätssicherung, Zielerreichung, Wirksamkeit, Ergebniskommunikation
  • Beobachtung und Analyse im Fördersektor sowie Entwicklung von Strategien und zukünftigen Themen, Bedarfen und Instrumenten, einschließlich Entwicklung von Förderbekanntmachungen und Betreuung einschlägiger Studien
  • Durchführung von Förderwettbewerben und Beurteilung von Projektskizzen
  • Beratung des Auftraggebers in fachlichen Belangen, einschließlich Stellungnahmen
  • Zusammenarbeit mit der vom BMWi beauftragten Begleitforschung in den Themen Monitoring, Evaluation, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit

Die Bewerbungsfrist endet am 6. April 2017.

Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Ingenieur-, Natur- oder Wirtschaftswissenschaften oder eines für die Tätigkeiten ähnlich relevanten Studiengangs mit gleichwertiger Qualifikation, idealerweise mit Promotion
  • langjährige einschlägige Berufserfahrung im und/oder mit Projektmanagement bzw. in/mit Förderprojekten
  • sichere Beherrschung der gängigen IT-Werkzeuge sowie gute Kenntnisse der aktuellen IT-Anwendungen und IT-Potenziale
  • gute Kommunikationskompetenzen, Verhandlungsgeschick, Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im rollenkonformen Umgang mit Partnern in Wirtschaft, Forschung, Verbänden und staatlichen Organisationen
  • idealerweise Kenntnisse der Verfahren, Instrumente und Regelwerke öffentlicher (FEI) Projektförderung und Erfahrungen in der Innovations-/Wirtschaftsförderung
  • Kenntnisse der Innovationspolitik des Bundes sowie Kenntnisse der nationalen und/oder europäischen Forschungsszene sind von Vorteil
  • Kompetenzen in betrieblichen Innovationsprozessen und der Unternehmensentwicklung mit den wesentlichen Dimensionen Mensch, Technik, Organisation und Wirtschaftlichkeit sind erwünscht
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in/mit der mittelständischen Wirtschaft und betrieblichen IT-Anwendungen sind von Vorteil
  • idealerweise methodische Expertise in Wissenstransfer, Ergebniskommunikation, Evaluation von Fördermaßnahmen, Analyse von Bedarfen, Bewertung von Ideen und Wirksamkeit von Instrumenten
  • Kenntnisse in Wertschöpfungsnetzwerken und (datenbasierten) Geschäftsmodellen sind von Vorteil
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbständige, problemlösungsorientierte, eigenverantwortliche, qualitätsbewusste und ergebnisorientierte Arbeitsweise mit hohem Kooperationsvermögen
  • analytisches, unternehmerisches, strategisches und strukturiertes Denkvermögen
  • Eigeninitiative, Durchsetzungsfähigkeit und Fähigkeit zu fachübergreifender, teamorientierter Arbeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen

Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Herr Werner Kohnert telefonisch unter +49 2203 601-3334. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 07062 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#21667.
Logo

Bewerbungsschluss: 06.04.2017
Bewerbungsschluss: 06.04.2017 Erschienen auf academics.de am 15.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics