Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

Logo
Die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin betreibt rund 20 Spezialambulanzen wie die Diabetologie, die Immunologie und die Pulmologie. Sie stellt ihr Know-how im Rahmen von Kooperationen allen Kinderkliniken der Umgebung zur Verfügung. Neben den stationären Behandlungsmöglichkeiten stehen verschiedene Funktionsabteilungen für die Diagnose der Patienten zur Verfügung.

Im Fachbereich Pädiatrische Endokrinologie/Diabetologie ist im Rahmen eines SFB/Transregio ab 01.10.2017 eine Stelle als

Naturwissenschaftliche/r Doktorand/in

zunächst befristet auf 3 Jahre, in Teilzeit mit einer Arbeitszeit von 26 Stunden pro Woche zu besetzen.

Im Rahmen des durch die DFG geförderten Teilprojektes A04: „Neue therapeutische Ansätze zur Behandlung der angeborenen Nebennierenhyperplasie“ soll eine neue Therapiestrategie für das Adrenogenitale Syndrom (AGS) entwickelt werden. Die derzeitige Therapie des AGS besteht in der Unterdrückung des pathologisch erhöhten ACTH-Spiegels durch supraphysiologische Dosen von Hydrocortison, was erhebliche Nebenwirkungen bei den Patienten verursacht. Mit der Entwicklung von Peptidomimetika und Antikörper gegen den ACTH-Rezeptor (MC2R) soll die Bindungsstelle des ACTH am Rezeptor blockiert und damit die Wirkung von ACTH unterdrückt werden. Es soll in der Zellkultur die effiziente Blockade des MC2R und nachfolgende Herunterregulation der sich anschließenden Pathways ausgetestet werden. Parallel dazu soll mit Hilfe des CRISPR/Cas9-Systems eine genetisch veränderte Maus mit 21-Hydroxylase-Restaktivität hergestellt werden. Diese Maus dient anschließend als Tiermodell, um die blockierenden Peptidomimetika und Antikörper auf ihre Wirkungsweise in vivo auszutesten.

Ihr Profil:
  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Biochemie, Biologie, Biotechnologie)
  • tierexperimentelle Erfahrungen
  • praktische Kenntnisse in der Molekular- und Zellbiologie
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, interdisziplinäre Zusammenarbeit
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:
  • Umsetzung der eigenen Ideen
  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen
  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums
  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital
  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge
  • berufsorientierte Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 15.09.2017 unter der Kennziffer KIK0917852 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von Frau Prof. Dr. med. Angela Hübner unter 0351-458-2926 oder per E-Mail: angela.huebner@uniklinikum-dresden.de
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Bewerbungsschluss: 15.09.2017
Bewerbungsschluss: 15.09.2017 Erschienen auf academics.de am 24.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics