Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Philipps-Universität Marburg
Im Hochschulrechenzentrum (HRZ), Abteilung Kommunikationsnetze, ist zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines

Mitarbeiterin / Mitarbeiters
(Netzwerkspezialistin / Netzwerkspezialist)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Ent­gelt­gruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
Das HRZ ist für die IuK-Versorgung der Universität zuständig. Zu den Aufgaben der Abteilung Kommunikationsnetze gehören u. a. der permanente Ausbau und zuverlässige Betrieb des passiven und drahtlosen Netzes sowie der aktiven Netzwerkkomponenten. Gesucht wird eine Person, die den Netzausbau in Sanierungs- und Neubauprojekten konzeptionell begleitet und somit eine moderne, zukunftsfähige LAN-, WLAN- und Telekommunikations-Infrastruktur für alle Arbeitsplätze der Philipps-Universität realisiert. Das Aufgabengebiet umfasst weiterhin die Konfi­guration und das Monitoring von Cisco-Switches und -Routern, der Betrieb und 2-Level-Support für das im stetigen Ausbau befindliche WLAN-Netzwerk sowie die Mitarbeit an Konzepten und die Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Netzsicherheit. Die Universität erwartet von ihren Beschäftigten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich ggf. in andere Aufgabenfelder einzu­arbeiten und sie zu übernehmen.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Informatik, der Natur- oder Ingenieurwissenschaften oder ein ver­gleichbarer Hochschulabschluss mit mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Datennetze. Erwartet werden analytisch strukturiertes Denkvermögen, Zielorientierung, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterentwicklung. Praktische Erfahrungen im Aufbau von lokalen oder Weitverkehrsnetzen mit Cisco Netzwerk-Infrastruktur sind von Vorteil. Die körperliche Eignung, um Aufgaben auch auf Baustellen und in schwer zugänglichen Bereichen wahrzunehmen, eine PKW-Fahrerlaubnis und die Fähigkeit zum Führen von Dienstfahrzeugen sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft sind erforderlich.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Stellv. Leiter der Abteilung Kommuni­kationsnetze, Herrn Dr. Borsdorf, unter 06421/28-23515 oder borsdorf@hrz.uni-marburg.de.
Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen − die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsschluss: 14.10.2016
Bewerbungsschluss: 14.10.2016 Erschienen auf ZEIT ONLINE am 19.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics