Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Potsdam
Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF bietet Ihnen als erste Filmuniversität Deutschlands im Bereich der Präsidentin zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für zwei Jahre, eine ebenso anspruchsvolle wie abwechslungsreiche Tätigkeit als

Persönliche/r Referent/in der Präsidentin
(Vollzeit, bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG (sachgrundlose Befristung).

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit hoher sozialer und interkultureller Kompetenz, Kommunikationstalent und organisatorischem Geschick. Sie besitzen ein sicheres Auftreten und haben die Fähigkeit auch schwierige Situationen eigenverantwortlich zu meistern und arbeiten gern und ideenreich im Team.
Sie unterstützen die Hochschulleitung, insbesondere die Präsidentin, bei folgenden Aufgaben:
  • Entwurf von Strategiepapieren der Hochschulleitung, u. a. für die Entwicklungsplanung und für die Hochschulvertragsverhandlungen
  • Recherche und Ausarbeitung von hochschul- und medienpolitischen Themen
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Sitzungen
  • Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Koordination hochschulübergreifender Kooperationen, u.a. mit Forschungsinstitutionen und der Kreativwirtschaft
Einstellungsvoraussetzungen:
Wir erwarten ein wissenschaftliches Hochschulstudium und eine mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement oder in der Kreativwirtschaft. Weiterhin verfügen Sie über Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in einer Hochschule, und besitzen sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie bringen Erfahrung im Projektmana­gement, Konzeptionsstärke und Kreativität, ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Durchsetzungs­vermögen und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft mit.
Sonstige Hinweise:
Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechter­verhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.
Bewerbungsunterlagen:
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse sowie Tätigkeitsnachweise etc. senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 22/17 bis zum 27.11.2017 (Posteingang) an die
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Dezernat 1 – Personal- und Rechtsangelegenheiten –
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam
Von den Bewerbungsunterlagen bitte nur Kopien (keine Mappen) einreichen, da eine Rücksendung nicht möglich ist. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen zur datenschutzgerechten Vernichtung gegeben.

Bewerbungsschluss: 27.11.2017
Bewerbungsschluss: 27.11.2017 Erschienen auf ZEIT ONLINE am 06.11.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote