Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Das IPMS verfügt über langjährige Erfahrungen in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung speziell auf den Gebieten des analogen und digitalen Schaltkreisentwurfs, des Antennendesigns, der Sensorintegration sowie der Systemintegration in moderne Industriearchitekturen. Weiterhin steht hochmoderne Messtechnik zur Charakterisierung zur Verfügung.
In den letzten Jahren wurde vom Fraunhofer IPMS ein Datenlogger entwickelt, der Feuchtigkeit und Temperatur beispielsweise in Mauerwerk bestimmt. Der Datenlogger erfasst und speichert die Messwerte einmal pro Minute. Das Auslesen der Daten erfolgt maximal alle vier Monate über eine Funkschnittstelle im 2.4 GHz-Band. Die gegenwärtige Schaltung wurde auf extreme Energieeffizienz optimiert, so dass mit den eingebauten Knopfzellen Messdauern von mehr als 3 Jahren ohne Batteriewechsel möglich sind. Dieser Datenlogger wird gegenwärtig beim Kunden erfolgreich eingesetzt.
Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist es, eine Alternative Funkschnittstelle zu implementieren, die in einem anderen Frequenzbereich arbeitet um höhere Reichweiten in Gebäuden zu ermöglichen. Dafür ist auf Basis von Standardschaltkreisen eine Funklösung (z.B. Sub-GHz, LoRa, NB-IOT, Sigfox) in die existierende Hardwareplattform zu integrieren.
Bei der Auswahl der Schaltungskomponenten steht weiterhin die Energieeffizienz im Vordergrund, um die Nutzungsdauer eines solchen Systems nicht signifikant zu reduzieren. In einem weiteren Schritt ist die Kommunikationsschnittstelle in die Firmware zu integrieren und das Funkprotokoll an die neuen Charakteristika der Schnittstelle anzupassen.


Ihre Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Themengebiete RFID-Sensorik und Feuchtigkeitsmessung
  • Literaturrecherche zu Lösungsansätzen und Schaltkreisen
  • Erarbeitung eines Konzepts
  • Entwicklung einer Schaltung zur Datenübertragung auf Basis von Standardkomponenten
  • Umsetzung der Schaltung in einer Platine (PCB)
  • Softwareentwicklung
    • Firmwareentwicklung für das Sensorsystem
    • Protokolldesign der Luftschnittstelle
    • Auslesen von Sensorwerten mit PC-Software
  • Erprobung des Systems und Dokumentation von Ergebnissen

Was Sie mitbringen:

  • Studium der Elektrotechnik oder Informatik (Uni/FH)
  • Solide Kenntnisse in Schaltungs- und Hochfrequenztechnik
  • Kenntnisse der Programmiersprache C/C++
  • Erfahrungen mit hardwarenaher Programmierung auf Mikrocontrollern
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

PRAKTIKUM ZUM THEMA: ENTWICKLUNG EINER ENERGIE- EFFIZIENTEN FUNKSCHNITTSTELLE EINES IOT-DATENLOGGERS

Kennziffer: IPMS-2017-54
Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Dr. Andreas Weder
Tel. 0351 8823 255
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Dresden

http://www.ipms.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 18.04.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics