Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet
Unsere Abteilung „Thermisch aktive Materialien und Solare Kühlung“ (TAS) erforscht und entwickelt Materialien, Komponenten und Systeme für thermisch angetriebene Wärmepumpen und Kältemaschinen und für die Wärmespeicherung.
Ein wichtiges Bauteil derartiger Anlagen ist der Verdampfer, in dem Wasser bei subatmosphärischen Drücken (ca. 8-30 mbar) im Reinstoffsystem in einen offenen Bauraum hinein verdampft wird. Diese ungewöhnlichen Prozessbedingungen beeinflussen stark die auftretenden Siedemechanismen, die nur in relativ geringem Maße erforscht sind. Derzeit werden in entsprechenden Anlagen meist einfache Standardwärmeübertrager verbaut. Durch eine gezielte Anpassung der Geometrie, Oberflächeneigenschaften und Betriebsweise des Verdampfers an die gegebenen Prozessrandbedingungen ist eine deutliche Steigerung der Gesamteffizienz der Anlage möglich.
Um Verdampferkonzepte verbessern zu können, ist es notwendig, die grundlegenden Mechanismen und Einflussfaktoren der Verdampfung genau zu kennen. Die geometrischen Parameter des Wärmeübertragers sowie seine Benetzungseigenschaften können z.B. einen starken Einfluss auf die auftretenden thermischen Widerstände und damit auf seine Leistungscharakteristik haben.

Im Rahmen einer Abschlussarbeit sollen experimentelle Untersuchungen an einem Teststand zu den Verdampfungscharakteristika von Siedestrukturen durchgeführt werden. Dabei sollen die Einflüsse verschiedener Struktur- und/oder Prozessparameter auf die Verdampfungsdynamik betrachtet werden.

Die Bearbeitung des Themas in Form eines sechsmonatigen Praktikums ist ebenfalls möglich.

Ihre Aufgaben sind:
  • Durchführung von Verdampfungsmessungen am Teststand
  • ggf. Wartungs- und Umbauarbeiten am Teststand
  • Datenauswertung und -interpretation
  • Berechnungen und ggf. Modellbildung
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Literaturrecherche
  • ggf. Produktrecherchen und Bestellungen, organisatorische Aufgaben
  • ggf. Anpassungen an Auswertungsskripten und Messprogrammen

Praktikum zum Thema: Untersuchung von Verdampfungsprozessen an porösen Strukturen bei subatmosphärischen Drücken

Kennziffer: ISE-2016-372
Ihre Voraussetzungen:

  • Studium im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich (z.B. Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Physik oder vergleichbar)
  • Kenntnisse im Bereich Thermodynamik / Wärmeübertragung; Interesse am praktischen Arbeiten im Labor (möglichst mit Vorerfahrung)
  • Teamfähigkeit, eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise, gründliche und wissenschaftliche Arbeitsweise
  • gute MS-Office-Kenntnisse, (insbesondere Excel); Kenntnisse in R / Matlab und/oder LabView wünschenswert, aber nicht Voraussetzung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, möglichst Deutsch-Grundkenntnisse


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
rahel.volmer@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Rahel Vollmer, Tel.: +49 (0)761 45 88-20 18
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 17.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics