Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB
WIR AM FRAUNHOFER IGB BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT FÜR EINE

Praktikums / Bachelor- / Masterarbeitsstelle - zur Etablierung der Detektion neuartiger biotechnologischer Produkte wie epoxidierte Öle und Biotenside mit Hilfe einer chromatographischen Analysemethode

Kennziffer: IGB-2015-40
Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart befasst sich mit einem breiten Spektrum an Fragestellungen in den Bereichen Grenzflächentechnik und Materialwissenschaft, Molekulare Biotechnologie, Physikalische Prozesstechnik, Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik sowie Zellsysteme. Das Institut entwickelt und optimiert Verfahren und Produkte für die Geschäftsfelder Medizin, Pharmazie, Chemie, Umwelt und Energie.

Was Sie mitbringen

  • ein naturwissenschaftliches Studium mit dem Fokus auf chemischer Analytik oder Bioanalytik
  • eigenständige Arbeitsweise, Kreativität und Teamfähigkeit
  • Laborerfahrung und Grundkenntnisse der Statistik wünschenswert aber nicht notwendig
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus

Wir bieten Ihnen als Studentin/Student ein Umfeld, das Ihnen die Möglichkeit gibt, durch die Mitarbeit in interessanten und abwechslungsreichen Industrieprojekten mit unseren Partnern unterschiedlicher Branchen, in kurzer Zeit ein breites Spektrum an Erfahrungen zu gewinnen. In unseren Teams werden kreative Lösungsansätze mit wirtschaftlichem, strukturiertem Vorgehen verbunden.
Was Sie erwarten können

Etwa 20 % der kommerziell erhältlichen pflanzlichen Öle findet Anwendung in chemisch-technischen Produkten. Eine wichtige Modifikation dieser Öle, speziell der ungesättigten Fettsäuren und Triglyceride stellt die Epoxidierung dar. Diese Epoxide können unter anderem als Cross-Linker in Pulverbeschichtungen oder auch in Epoxidharzlacken eingesetzt werden.
Ein weiteres biotechnologisches Produkt mit großem Potential stellen die Biotenside dar. Diese können mit Hilfe von Mikroorganismen hergestellt werden und bestechen durch Rohstoffflexibilität, Degradierbarkeit, Verträglichkeit und Vielfalt. Diese können daher in Wasch- und Reinigungsmitteln wie auch in Kosmetikartikeln eingesetzt werden.

Ihre Aufgaben:
Die Analytik und Visualisierung beider Produkte erfolgt derzeit dünnschichtchromatographisch und titrimetrisch. Nun soll eine geeignete säulenchromatographische Methode zur Bestimmung der Spektren beider Produkte entworfen werden. Der/Die Student/in wird die Analysetechnik mit Hilfe von Standards etablieren und die Effizienz der Vermessung komplexer Proben verifizieren. Nachfolgend wird die entwickelte Methode statistisch evaluiert und validiert.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Für Fragen zum Bewergungsprozess: Frau Katja Rösslein, bewerbung@igb.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerberportal.
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB
Stuttgart

http://www.igb.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 21.07.2015
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics