Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht in seinem Geschäftsfeld »Biologische und Makromolekulare Materialien« eine Studentin/einen Studenten zum Thema »Untersuchungen zur standardisierten Bewertung der Abrasion von Zahnpasten« zur Bearbeitung einer Praktikumsarbeit. Bei erfolgreicher Bearbeitung der Praktikumsaufgaben können die Arbeiten zu dieser Themenstellung im Rahmen einer anschließenden Bachelorarbeit fortgeführt werden.

Praktikumsarbeit / Bachelorarbeit »Untersuchungen zur standardisierten Bewertung der Abrasion von Zahnpasten«

Kennziffer: IMWS-2016-31
Ihre Aufgaben:
Die Zielstellung dieser Arbeit  besteht darin, durch experimentelle Untersuchungen Beiträge zur Entwicklung von neuen Zahnpasten zu leisten. 
  
Die Reinigung der Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta hat zum Ziel, möglichst effizient Plaque, Verfärbungen und andere Ablagerungen auf den Zahnoberflächen zu beseitigen, ohne den Zahn zu schädigen. Zahnpflegemitteln werden neben oberflächenaktiven Komponenten auch unterschiedliche Abrasivstoffe beigemengt, um die chemische Komponente bei der Reinigung durch einen mechanischen Einfluss zu unterstützen. Dies führt einerseits zu einer Verringerung der Oberflächenrauheit (Poliereffekt), erhöht aber andererseits das unerwünschte Abrasionsrisiko. Aus diesem Grund sind standardisierte Untersuchungen zur Bewertung der Abrasionswirkung von Zahnpasten erforderlich.

Die Zielstellung der Praktikumsarbeit besteht darin, experimentelle Untersuchungen für ein Abrasivitätsprüfverfahren von Zahnpasten nach DIN EN ISO zu etablieren. Hierzu werden zunächst geeignete Dentinproben in Segmente gesägt, in Epoxidharz eingebettet und anschließend mit abnehmender Körnung des Schleifpapieres plan geschliffen. Anschließend werden die Rauheit und die Härte der präparierten Proben gemessen. Für die Abrasionsversuche werden die Proben mithilfe einer Bürstmaschine einer standardisierten Putzprozedur unterzogen. Die Bestimmung des Abtrages erfolgt mittels mechanischer Profilometrie. Die Abrasionswirkung von verschiedenen handelsüblichen Zahnpasten wird vergleichend getestet.



Ihre Voraussetzungen:
Für diese Aufgaben wird eine Studentin/ein Student eines materialwissenschaftlichen, verfahrenschemischen oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs mit einem ausgeprägten Interesse für experimentelle Fragestellungen gesucht. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit wird ein selbständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten der Problemstellung erwartet.

Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf maximal 6 Monaten befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab oder richten diese ausschließlich an folgende Post- bzw. E-Mailadresse:

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Personalreferat
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

E-Mail: personal@imws.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Rückfragen zu dieser Stelle beantworten gerne:

Dr. Sandra Sarembe
Tel.: +49 (0) 345 5589-256
E-Mail: Sandra.Sarembe@imws.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Halle

http://www.imws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 15.08.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote