Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Die Hochschule Heilbronn mit ihren rund 8.300 Studierenden ist die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Baden- Württemberg und gehört mit zu den führenden Hochschulen des Landes. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben. In der Fakultät für Mechanik und Elektronik am Campus Heilbronn-Sontheim ist im Studiengang Mechatronik und Mikrosystemtechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgende Stelle zu besetzen:

Professor/in (Bes. Gr. W2)

für das Fachgebiet

Elektrotechnik,
insbesondere elektronische
Systeme in der Mechatronik

Kennziffer 167/2-P-MM

Zur Aufgabe gehört die Übernahme von Lehrveranstaltungen in den Fachgebieten Elektrotechnik, Elektronische Schaltungstechnik, Digitaltechnik und Mikroprozessoren. Neben diesen Fächern sind auch Vertiefungsfächer im Bachelor- und Masterstudiengang vorgesehen. Ergänzend zu den Vorlesungen ist ein Labor für elektronische Systeme zu betreuen. Der/Die Bewerber/in sollte ein Studium der Elektrotechnik oder artverwandter Studiengänge absolviert haben. Eine mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet elektronischer Systeme in der Mechatronik ist erwünscht.

Die Bewerberin oder der Bewerber muss bereit sein, Lehrveranstaltungen in fachlich benachbarten Gebieten durchzuführen. Erwünscht ist ebenfalls die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten. Neben der Lehre erwarten wir Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit Partnern aus Industrie und Hochschule sowie eine Beteiligung an den Aufgaben der Selbstverwaltung.

Die Hochschule Heilbronn misst der Betreuung der Studierenden und der Einbindung der Hochschule Heilbronn in die Region Heilbronn- Franken neben der internationalen Orientierung von Lehre und Forschung einen hohen Stellenwert bei, deshalb ist eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Hochschule Heilbronn erforderlich. Die Hochschule erwartet entsprechend, dass der Lebensmittelpunkt der Lehrenden in der Region liegt.

Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 47 LHG:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Berufstätigkeit, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen
  • pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung nachzuweisen ist
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird
Bei Erfüllung der Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor/in (W2) in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Einstellung 47 Jahre nicht übersteigt (Ausnahmen regelt § 48 LHO).

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Bewerberinnen können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Frau Prof. Dr. Anke Ostertag ( anke.ostertag@hs-heilbronn.de ) in Verbindung setzen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung vorrangig behandelt.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die Sie bitte innerhalb der nächsten 4 Wochen per E-Mail/PDF unter Angabe der Stellenkennziffer an den Rektor der Hochschule Heilbronn unter: bewerbungen-professuren@hs-heilbronn.de oder an die Postadresse: Rektor der Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Straße 39, 74081 Heilbronn senden.

Erschienen in DIE ZEIT vom 08.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote