Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)
Head
An der staatlichen Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München ist ab 1. 10.2018 in der Abteilung „Kino- und Fernsehfilm“ (Leitung: Stefan Arndt) die Stelle einer/eines

Professorin / Professors (W 3) (100%)

für
„Fiktionale Regie“

zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit, die Professur in Teilzeit zu besetzen (2x 50%).
Die Stelle ist eine Verstärkung der Abteilung „Kino- und Fernsehfilm“, beste­hend aus dem Abteilungsleiter, einem geschäftsführenden Professor, einem kompetenten Team aus Herstellungsleitung, künstlerisch-wissenschaft­lichen Mitarbeitern, Teamassistenten und Lehrkoordinatoren, die Sie mit Ihrer Arbeit unterstützen.
Voraussetzungen:
  • Abschluss eines einschlägigen Hochschulstudiums der Regie an einer Filmhochschule
  • Und/Oder mehrjährige einschlägige Berufserfahrung sowie hervorragende fachbezogene Leistungen als Regisseur/in in fiktionalen Formaten
  • Pädagogische Eignung und didaktische Befähigung sowie mehrjährige Lehrerfahrung an Filmhochschulen
  • Die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Fortentwicklung und weiteren Ausgestaltung der Lehre im Bereich fiktionale Regie an der HFF und Kooperation mit dem geschäftsführenden Leiter der Abteilung III
  • Die Einstellungsvoraussetzung richtet sich nach Art. 7 Abs. 2 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz
Aufgaben:
  • Eigenständige Lehre (mit hohem Praxisanteil) in allen Teilbereichen fiktionaler Regie, wie etwa Casting, Arbeit mit Schauspielern, Kamera, filmischem Raum etc., sowohl in Basiskursen (Grundstudium) wie auch im Hauptstudium (Master Classes)
  • Mitwirkung bei der Fortentwicklung und Durchführung des Lehrprogramms
  • Umfassende künstlerische Betreuung und Begleitung studentischer Filmprojekte von der Ideenfindung bis zum fertigen Film
Erwartet wird die Mitarbeit in den kollegialen Gremien der HFF sowie die Vertretung der Abteilung im Bereich medienrelevanter Institutionen und Aus­wahl­kom­missionen. Die weiteren Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz.
Die Beschäftigung erfolgt im privatrechtlichen Dienstverhältnis entsprechend der Besoldungsgruppe W3. Die Stelle ist befristet bis zum 30. 9. 2020.
Interessenten/-innen werden gebeten, sich mit Lebenslauf, Darstellung des beruflichen Werdegangs, detaillierter Filmographie, Nachweisen der bisherigen Lehrtätigkeit sowie gegebenenfalls der Vorlage der Promotions- und/oder Diplom- und Zeugniskopien zu bewerben. Die Hochschule fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, ihre Bewerbung einzureichen. Die Hochschule für Fernsehen und Film strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen bei den Professoren an. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Bewerbungen sind bitte bis spätestens 27. Oktober 2017 an die Prä­si­den­tin der Hochschule für Fernsehen und Film, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München, zu richten. Auskünfte zum Berufungsverfahren erteilt Ihnen: Frau Dagmar Brennstuhl, Tel.: 089 68957-8002, E-Mail: d.brennstuhl@hff-muc.de.
Die Berufung erfolgt durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Bewerbungsschluss: 27.10.2017
Bewerbungsschluss: 27.10.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 21.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote