Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) Berlin

Professur (Teil- oder Vollzeit)

An der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Standort Berlin, ist eine Vollzeit-Professur (mit einem Stundendeputat von 9 bis 18 SWS) im Fachbereich Journalismus/ Kommunikation zu besetzen, zunächst befristet, nach Möglichkeit in eine unbefristete Anstellung übergehend. Aussagekräftige Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Publikationsliste, Liste potenzieller Gutachter/innen*) senden Sie bitte bis zum 15. Dezember 2016 an:

HMKW Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft
Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz, Rektor
Ackerstraße 76, 13355 Berlin | k.schulz@hmkw.de

* Gemäß Berufungsordnung sind bei Bewerbungen für eine Erstberufung als Professor/in die Kontaktdaten von mindestens zwei Professorinnen/Professoren anzugeben, bei denen Gutachten eingeholt werden können. Dabei darf es sich nicht um die Betreuerin bzw. den Betreuer der Doktorarbeit handeln.


Stellenprofil

Wir erwarten von Ihnen nicht nur eine besondere fachliche, sondern auch pädagogisch-didaktische und organisatorische Kompetenz. Wir suchen Persönlichkeiten, die
  • sich durch exzellente wissenschaftliche, mindestens durch Promotion belegte Forschungsleistungen auf ihrem jeweiligen Fachgebiet ausgewiesen haben,
  • über fundiertes theoretisches und fachpraktisches Wissen, über Grundlagen- und Anwendungskompetenz verfügen (mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, davon 3 Jahre außeruniversitär) und
  • ihre pädagogisch-didaktische Eignung durch einschlägige Erfahrung in der akademischen Lehre (mindestens 300 Lehrstunden) nachweisen können.
  • Wir setzen somit eine hohe Fach- und Forschungskompetenz und auch die Fähigkeit voraus, diese unseren Studierenden leidenschaftlich, lebendig und nachhaltig weitergeben zu können – und zwar sowohl in deutscher als auch in englischer Unterrichtssprache.
  • Sie sind ein Teamplayer: Sie haben Freude an der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte und wollen diese im Zusammenspiel mit ebenfalls engagierten Kolleginnen/Kollegen ihres Fachbereichs umsetzen.
Hinsichtlich des fachlichen Schwerpunktes verfügen sie über theoretische und praktische, erfahrungs­gesät­tigte Kenntnisse auf dem Gebiet der strategischen und operativen Unternehmenskommunikation.
  • Sie kennen die berufsspezifischen Anforderungen in Abteilungen/Agenturen, die auf interne und /externe Unternehmenskommunikation, inkl. Marketing, Werbung und/oder PR, spezialisiert sind, und können unseren Studierenden praxisrelevante und wissenschaftliche Zugänge zu diesen Feldern vermitteln.
  • Sie haben Erfahrung im Umgang mit den klassischen Kommunikationskanälen, dem Messewesen, der Change- und Projektkommunikation, der Gestaltung einer Corporate Identity (CI) etc.
  • Sie sind versiert in der Nutzung digitaler Tools zu internen und externen unternehmenskommunikativen Zwecken, im professionellen Einsatz von Social Media, dem Führen von Mitarbeiterportalen etc.
  • Sie entwickeln neue Lehr- und Forschungsprojekte und Materialien, die sich flexibel den rasant verändernden Rahmenbedingungen und Anforderungen des Studiengangs anpassen.
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Bewegtbild (z.B. bei der Produktion von Imagefilmen) sind ein Vorteil für Ihre Bewerbung.
Der Studiengang B. A. Journalismus und Unternehmenskommunikation

Unser grundständiger Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation führt zum Abschluss des Bachelor of Arts und wurde von der FIBAA programmakkreditiert. Er bereitet doppelqualifizierend sowohl auf die journalistische als auch auf die unternehmenskommunikative Berufspraxis vor. In beiden Bereichen vermittelt das breitbandige Curriculum Kompetenzen zur professionellen trimedialen Nutzung der Kanäle Print, Online und AV, in journalistisch freier wie auch in unternehmensgebundener Perspektive. Vorlesungen und Seminare theoretischen Charakters wechseln sich mit fachpraktischen Übungen und Projekten zur Vertiefung und Festigung der journalistischen und kommunikativen Kompetenzen ab. Neben den allgemeinen, studiengangübergreifenden Modulen (u. a. zu Sozialwissenschaften, Englisch, Interkulturalität, Medien-/Kommunikationswissenschaft) umfasst der studiengangspezifische Teil u. a. folgende Inhalte:
Journalismus: Schreibtechniken, Stile/Genres/Gattungen, redaktioneller Workflow, CMS und Online-Medien, Radio/TV-Journalismus etc.
Unternehmenskommunikation: interne/externe Kommunikation, PR, Marketing, Werbung, Social Media Communication, klassische und BTL-Strategien etc.


Der Studiengang M. A. Konvergenter Journalismus

Unser weiterführender Studiengang Konvergenter Journalismus führt zum Abschluss eines Master of Arts (120 ECTS Credit Points). Er wird sowohl viersemestrig in Vollzeit als auch berufsbegleitend sechssemestrig in Teilzeit angeboten. Beide Studienformen wurden von der FIBAA programmakkreditiert.

Der Studiengang fokussiert, wie der Titel besagt, auf die konvergierenden Medien Print, Online, Broad-casting und setzt dabei auf die Verbindung professionalisierter journalistischer und fachbezogener Kompetenzen. Entsprechend diesem doppelseitigen Profil ist der Studiengang erweitert konsekutiv angelegt und setzt journalistische und/oder einschlägig fachspezifische Vorkenntnisse aus dem grundständigen Studium voraus. Das Curriculum enthält einen studiengangübergreifenden und einen fachspezifisch vertiefenden Teil:
  • Zu den studiengangübergreifenden Wahlpflichtmodulen gehören u. a. Konvergierende technologische Trends, Medienrecht, Medienpsychologie und Interkulturelle Führungskompetenz.
  • Die fünf verpflichtenden studiengangspezifischen Module sind: Massenmedien, Journalistisches Schreiben, Narrativität und Dramaturgie, Redaktionsmanagement, Konvergenz journalistischer Medien. Parallel hierzu ist eine von drei fachlichen Vertiefungsrichtungen zu wählen: entweder Wirtschaft/Politik oder Kultur/Unterhaltung oder Sport/Gesundheit.

Gleichstellungsauftrag

Die HMKW möchte dazu beitragen, den Anteil von Frauen und Menschen mit ‘Migrationshintergrund‘, Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen etc. zu erhöhen: Wenn Sie zu einer dieser Gruppen gehören, fordern wir Sie in besonderer Weise auf, sich bei uns zu bewerben! Bei gleicher Erfüllung der fachlichen Anforderungen werden diejenigen Bewerber/innen bevorzugt, deren Berufung dazu beiträgt, Ungleichverhältnisse hinsichtlich des Geschlechts, der Herkunft, der körperlichen Unversehrtheit etc. an unserer Hochschule zu beseitigen.

Profil der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

Die HMKW ist eine private, durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin staatlich anerkannte und durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditierte Hochschule für angewandte Wissenschaften (Fachhochschule), deren Studiengänge vollständig durch die FIBAA programm-akkreditiert werden.
Sie nahm 2009 ihren Betrieb in Berlin auf und eröffnete eine erste Niederlassung 2011 in Köln, der 2016 eine weitere in Frankfurt am Main folgte. Im Wintersemester 2016/17 sind an den drei Standorten zusammen ca. 1.800 Studierende eingeschrieben, in folgenden sieben Studienprogrammen: vier grundständige Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Arts:
  1. B. A. Journalismus und Unternehmenskommunikation
  2. B. A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation
  3. B. A. Medien- und Eventmanagement
  4. B. A. Medien- und Wirtschaftspsychologie
drei weiterführende Studiengänge mit dem Abschluss Master of Arts (die in Berlin auf Englisch unterrichtet werden):
  1. M. A. Konvergenter Journalismus
  2. M. A. Kommunikationsdesign
  3. M. A. Wirtschaftspsychologie
  4. [ ein MBA-Programm ist aktuell in Planung ]
Die HMKW misst in ihren Bildungsangeboten der beruflichen Qualifizierung, der employability eine besondere Bedeutung bei. Dies drückt sich u. a. darin aus, dass sie alle grundständigen Studiengänge sowohl in klassischer Form (B.A.-Abschluss in 6 Semestern) als auch in dual-ausbildungsintegrierender Form (IHK- plus B.A.-Abschluss in 8 Semestern) anbietet – im Bereich der Medien, Kommunikation und Wirtschaft ein immer noch einmaliges Angebot in Deutschland.
Zudem möchte sich die HMKW in der Hochschullandschaft durch folgende Charakteristika auszeichnen:
  • Lebendige Lernkultur, nachhaltiges Lernen, in kleinen Studiengruppen mit intensiver Betreuung
  • Lerneffizienz und Lernerfolgssicherung durch handlungsorientierte, partizipative Didaktik
  • Interdisziplinäre, offene Lern- und Forschungskultur, mit hoher Gewichtung interkultureller Kompetenzen
  • Internationalität durch Kollaborationen mit ausländischen Hochschulen (z. B. Indien: St. Xavier‘s, Manipal, Jain etc)
  • Interaktion mit Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik (‘third mission‘)

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirt-
schaft Ackerstraße 76, 13355 Berlin
HMKW GmbH, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin), Aktenzeichen HRB 116949 B
fon:   +49 (0)30-64492334-0 Rektor:      Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz
web:  www.hmkw.de Kanzler:    Prof. Dr. Ronald Freytag
mail: info-berlin@hmkw.de Geschäftsführer: Ameir Jillab

Bewerbungsschluss: 15.12.2016
Bewerbungsschluss: 15.12.2016 Erschienen auf academics.de am 03.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics