Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Logo
An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam des Fachbereichs Sprach- und Kulturwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Professur (W1 mit tenure track)
für Normenlehre des Islam

Die Besetzung der Qualifikationsprofessur mit Entwicklungszusage (§ 64 HHG) erfolgt vorbehaltlich der weiteren BMBF-Förderung des Zentrums für islamische Studien zunächst befristet auf sechs Jahre. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W2).
Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in hat das Fach Normenlehre des Islam in seiner ganzen Breite und historischen Entwicklung zu ver­treten. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die Teilbereiche der islamischen Normenlehre (Islamisches Recht, Rechtsmethodik, Rechts­hermeneutik) in der Lehre vertreten kann und in mindestens einem Bereich durch einschlägige Forschung ausgewiesen ist. Es wird erwartet, dass die Professur durch ein eigenständiges Forschungs­profil einen Beitrag dazu leistet, die Methoden der islamischen Normderivation für die Fragestellungen der Gegenwart fruchtbar zu machen.
In der Lehre sind die bestehenden BA- und MA-Studiengänge Islamische Studien zu betreuen. Zu den Aufgaben der Professur gehört ferner die Gründung eines interdisziplinären „Forum für Recht und Ethik des Islam“ in Kooperation mit anderen Professuren des Zentrums für Islamische Studien und betreffenden Fächern der Goethe-Universität, insbesondere Rechts-, Wirtschafts- und Politik­wissen­schaften.
Bewerbungsvoraussetzungen sind eine ausgezeichnete Promotion in einem Bereich der Islamischen Studien bzw. Islamischen Theologie oder Islamwissenschaft sowie eine Monographie bzw. äquivalente Publikationen in einem Teilbereich der Normenlehre des Islam. Hervorragende Kompetenz in allen Sprachstufen des Deutschen, Arabischen, Englischen und einer weiteren Fachsprache der Islamischen Studien (z. B. Türkisch, Persisch, Urdu etc.) werden vorausgesetzt. Sprach- bzw. Lesekenntnisse in einer weiteren klassischen Sprache (z. B. Griechisch, Hebräisch, Latein) und in einer weiteren europäischen Sprache (z. B. Französisch, Spanisch, Italienisch) sind erwünscht. Bereitschaft zur Entwicklung neuer Studiengänge sowie Kompetenz auf dem Feld des intertheologischen und interdisziplinären Diskurses werden ebenfalls erwartet. Neben pädagogischer Eignung und entsprechender Erfahrung in der universitären Lehre wird Engagement bei der Betreuung von Promotionsprojekten erwartet. Lehr- und Forschungserfahrung sowie Kontakte auf dem Feld der Islamischen Studien bzw. Islamischen Theologie im In- und Ausland sind erwünscht. Erfahrungen in der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen und Koordinierung von Publikationsarbeiten sowie die Bereitschaft zur Konzeption, Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten sind von Vorteil.
Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den rechtlichen Rah­menbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre ausgewiesen sind und international sichtbare Forschungs­leistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang, Kopien der Zeugnisse und Urkunden, Schriftenverzeichnis (Schriften nur nach Aufforderung), Nachweise über die bisherige Lehrtätigkeit, Angaben zu Forschungsaufenthalten im Ausland und zu eingeworbenen Drittmitteln) innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige (Bewerbungsschluss: 30.09.2016) per E-Mail (in einem Dokument) an den Dekan des Fachbereichs Sprach- und Kulturwissenschaften der Goethe-Universität zu richten: berufungen-fb09@dlist.uni-frankfurt.de

Bewerbungsschluss: 30.09.2016
Bewerbungsschluss: 30.09.2016 Erschienen auf academics.de am 05.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote