Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Rund 8.000 junge Menschen studieren und forschen in attraktiven Studiengängen an der Hochschule Trier. Sie ist Mitglied der European University Association (EUA) und drittmittelstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften in Rheinland-Pfalz. Am Fachbereich Wirtschaft des Standortes Trier sind über 1.000 Studierende in den Bachelor- und Masterstudiengängen Betriebswirtschaft, International Business, Business-Management, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieur- Elektrotechnik immatrikuliert. Der Fachbereich ist international ausgerichtet, pflegt eine Vielzahl von internationalen Kooperationen und enge Beziehungen zu Unternehmen und Institutionen, u. a. am nur 40 km entfernten Finanzplatz Luxemburg.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Wirtschaft, primär für die Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, nachfolgende Stelle zu besetzen:

W2-Professur

für das Lehrgebiet

Business Intelligence - Technologien und Methoden


Gegenstand von Forschung und Lehre sind die methodischen und technischen Grundlagen von Business-Intelligence-Anwendungen. Hierzu zählen insbesondere die Beschaffung, die Aufbereitung und die Auswertung von Daten einschließlich Data Mining aus primär technischer Sicht sowie klassische Datenbankanwendungen.

Nach dem derzeitigen Curriculum ist die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber verantwortlich für die praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Durchführung folgender Lehrveranstaltungen: Datenbanken, Formale Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Data Warehouse mit OLAP (online analytical processing), Statistik und Data Mining. Die inhaltliche Ausrichtung der angebotenen Lehrveranstaltungen wird sich an den aktuellen Modulbeschreibungen orientieren. Individuelle Ergänzungen und Anpassungen seitens der neuen Kollegin/des neuen Kollegen sind in Abstimmung mit dem Fachbereich willkommen. Unbedingte Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium in alternativ Mathematik, Informatik, Informationswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Naturwissenschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen sowie eine mindestens fünfjährige praktische Berufserfahrung im Bereich der Business Intelligence und eine qualifizierte Promotion. Ergänzend soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sich verstärkt in die Forschung und Drittmittel-Akquisition einbringen und sowohl deutsch- als auch englischsprachige Lehrveranstaltungen durchführen.

Die Hochschule Trier bietet Ihnen innovative und zukunftsorientierte Forschungsmöglichkeiten sowie internationale und interdisziplinäre Kooperationsmöglichkeiten. Die praxisorientierte Ausbildung unserer Studierenden liegt uns ebenso am Herzen wie eine nachhaltige und teamorientierte Arbeitsumgebung. Allen Beschäftigten der Hochschule steht ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Wir sind als familienfreundliche Hochschule zertifiziert und bieten vielfältige Kinderbetreuungsangebote sowie Unterstützung und Beratung durch unseren Familienservice und unseren Dual Career Service.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Hochschule Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird. Die Hochschule Trier strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Entsprechend freuen wir uns über Bewerbungen qualifizierter Frauen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Weitere allgemeine Informationen sind im Internet abrufbar unter:
http://www.hochschule-trier.de/go/stellenausschreibung

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang und die wissenschaftlichen Arbeiten) innerhalb von 5 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige einzureichen an den
Präsidenten der Hochschule Trier, Postfach 18 26, D-54208 Trier.

Erschienen in DIE ZEIT vom 17.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics