Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Hochschule Darmstadt
Logo
Im Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt ist ab dem Som­mer­semester 2017 (01.04.2017) folgende Stelle zu besetzen:

Professur
Fertigungstechnik und Konstruktion
Bes.Gr.: W2 HBesG (Beamtenverhältnis)
Kennziffer: MK 42/16-P

Als aussichtsreiche Bewerberin oder aussichtsreicher Bewerber sind Sie in den Bereichen Fer­tig­ungs­technik und Konstruktion spezialisiert. Sie besitzen mehrjährige Erfahrung in der Anwendung dieser Kompetenzen in der gesamten Maschinenbaubranche. Erfahrung auf den Gebieten Ent­wick­lung und Montage sind von Vorteil.
Logo Die Hochschule Darmstadt (h_da) ist eine der größ­ten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Über 50 Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge bieten beste Berufsaussichten für ihre über 15.000 Studierenden in den Ingen­ieur­wis­sen­schaften, Informationstechnologien, Soziale Arbeit, Gesellschaftswissenschaften und Wirtschaft sowie Architektur, Medien und Design. Auch Berufstätige können in diesem Fächerspektrum unter einer Vielzahl von Weiterbildungsangeboten wählen. Die angewandte Forschung und Entwicklung an der h_da bereichert die exzellente Lehre und stärkt die Region durch Technologie- und Wissenstransfer. Den Studierenden wird mit Aus­tausch­pro­grammen ein Einstieg in die internationale Berufswelt erleichtert.
Die Hochschule Darmstadt ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Als erste und bislang einzige hessische Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist sie mit dem Gütesiegel "Familienfreundliche Hochschule Land Hessen" des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport ausgezeichnet worden.
Die Hochschule beschäftigt an den Standorten in Darmstadt sowie am Mediencampus im nahen Dieburg mehr als 320 Professorinnen und Professoren und über 600 Mitarbeiterinnen und Mit­ar­beiter.
Logo Der Fachbereich Maschinenbau und Kunst­stoff­tech­nik bietet in seinen Bachelor-Studiengängen All­ge­mein­er Maschinenbau, Kunststofftechnik und Me­cha­tro­nik und in seinen Master-Studiengängen Automobilentwicklung, Kunststofftechnik und Ma­schi­nen­bau eine exzellente Ausbildung, die die einzelnen Kompetenzfelder ausgewogen re­prä­sen­tiert und auf die aktuellen Anforderungen der Industrie zugeschnitten ist. Was ihn auszeichnet, sind Kompetenzorientierung, Internationalität und in allen Fächern Bezug zur Praxis.
Seine 35 Professorinnen und Professoren wollen ihre 1700 Studierenden begeistern. In ihren Vor­le­sung­en vermitteln sie ihre in langjähriger Industrietätigkeit gewonnenen Erfahrungen authentisch. Sie verstehen Übungen als Basis zur Vertiefung erworbener Kompetenzen und zur Stärkung der Teamarbeit.
Auf mehr als 5000 qm stehen im Fachbereich modern ausgestattete Labore mit Schwerpunkten in Automobiltechnik, Kunststofftechnik und Produktionstechnik für Forschung und Lehre zur Verfügung. Die Forschung genießt im Fachbereich einen sehr hohen Stellenwert und manifestiert sich in einer Vielzahl von Drittmittel- und Industrieprojekten. Kooperative Promotionen zeugen von der hohen Qualität der wissenschaftlichen Ergebnisse.
Logo Als Bewerberin oder Bewerber für die hier aus­ge­schrieb­ene Pro­fessur sind Sie Ingenieurin oder Ingenieur des Maschinenbaus mit fundierten Kennt­nis­sen in Theorie und Praxis des beschriebenen Fachgebietes. Sie haben Ihre Erfahrung in der Industrie vielleicht auch bereits in verantwortlicher Position gewonnen. Sie haben große Freude daran, sich der Lehre, Forschung, Entwicklung und dem Tech­no­lo­gietransfer auf Ihrem Fachgebiet zu wid­men und dabei die Studierenden aktiv ein­zu­be­zieh­en. Sie sind in der Lage auch dem Fachgebiet na­he­ste­hen­de Grundlagenfächer zu lehren. Die selbstbestimmte Tätigkeit durch Vernetzung von Forschung, Lehre und Praxis reizt Sie besonders. Es ist Ihnen ein großes Anliegen, die Studentinnen und Studenten der Bachelor- und der Master-Studiengänge und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Entwicklung in Fach- und Sozialkompetenz zu begleiten.
Ziel Ihrer Tätigkeit ist die erfolgreiche Lehre und Forschung auf dem Fachgebiet und die aktive Weiterentwicklung der Studienprogramme und der Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung Ihrer eigenen fachlichen Interessen und Schwerpunkte. Im Hinblick auf die Internationalisierung des Studienangebots ist die Fähigkeit zur Lehre in englischer Sprache von Vorteil. Weiterhin gehört zum Aufgabengebiet die Mitarbeit in der Selbstverwaltung des Fachbereichs und in Fachgremien. Der Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik erwartet von Ihnen neben der Fach­kompe­tenz und Sozialkompetenz insbesondere Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz.
Die Dienstaufgaben, die Einstellungsvoraussetzungen und die Einstellungsmodalitäten für eine Pro­fes­sur ergeben sich aus den §§ 61 und 62 sowie 68 und 69 des Hessischen Hoch­schul­ge­setzes, sowie aus der Lehrverpflichtungsverordnung.
An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförderplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durch­setz­ung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Logo Fragen zum Fachgebiet oder Fachbereich
richten Sie bitte an den Vorsitzenden der
Berufungskommission
Prof. Dr. Roland Angert
roland.angert@h-da.de.
Bewerbungen mit Nachweis der Einstellungs­vor­aus­setz­ungen, der Befähigung zu selbstständiger wis­sen­schaftlicher Arbeit, der pädagogischen Eignung und der besonderen Leistungen in der Praxis werden zusammen mit einem Verzeichnis fachlich relevanter Veröffentlichungen und der selbstständig gehaltenen Lehrveranstaltungen unter der Angabe der Kennziffer: MK 42/16-P bis zum 30.09.2016 erbeten an:
Hochschule Darmstadt, Personalabteilung,
Haardtring 100, 64295 Darmstadt

oder berufungen@h-da.de
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form in einer pdf-Datei zusammengeführt ein.

Bewerbungsschluss: 30.09.2016
Bewerbungsschluss: 30.09.2016 Erschienen auf academics.de am 09.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote