Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
An der Hochschule Mainz ist im Fachbereich Technik, Lehreinheit Geoinformatik und Vermessung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle zu besetzen:

Professur (W2)
für Angewandte Geodäsie

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Angewandte Geodäsie in Lehre, anwendungsnaher Forschung und Entwicklung sowie Weiterbildung vertreten. Es sind Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Geoinformatik und Vermessung zu halten sowie bei Bedarf in anderen Studiengängen des Fachbereichs Technik. Im Bereich der Forschung und Entwicklung wird eine Mitarbeit im Forschungsinstitut i3mainz erwartet, das Institut steht hierbei mit seiner Infrastruktur und einer Vielzahl von Kooperationspartnern zur Verfügung.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber sollte im Themenkreis Angewandte Geodäsie umfassende Kenntnisse und praktische Erfahrungen vorweisen können. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll eine wissenschaftliche Hochschulausbildung z. B. aus dem Bereich Geodäsie oder Bauingenieurwesen haben.

Die Bereitschaft Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern und im berufsbegleitenden Masterstudiengang – teilweise samstags – abzuhalten sowie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung werden vorausgesetzt. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren ergeben sich aus § 49 HochSchG vom 19.11.2010. Der vollständige Ausschreibungstext kann unter stellenangebote.hs-mainz.de nachgelesen werden.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Schriftenverzeichnis, Nachweis der Berufstätigkeit sowie ein Lehr- und Forschungskonzept sind bis zum 31.01.2017 an den Präsidenten der Hochschule Mainz, Herrn Prof. Dr. Muth, Lucy-Hillebrand-Straße 2, 55128 Mainz, zu richten.

stellenangebote.hs-mainz.de

Bewerbungsschluss: 31.01.2017
Bewerbungsschluss: 31.01.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 01.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics