Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


An der Technischen Hochschule Mittelhessen, Campus Gießen, ist im Fachbereich Life Science En­ginee­ring eine

W2-Professur für das Fachgebiet Intensivierung von Bioprozessen

(Ref. Nr. B 16/004)


baldmöglichst zu besetzen.

Mit etwa 16.000 Studierenden gehört die Technische Hochschule Mittelhessen zu den größten Fachhochschulen in Deutschland. Die Professur ist in das von der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Technischen Hochschule Mittelhessen und dem Fraunhofer Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie getragene LOEWE Zen­trum für Insektenbiotechnologie (Gelbe Biotechnologie) und Bioressourcen und dessen For­schungs­schwer­punk­te integriert und dem Institut für Bioverfahrenstechnik und Pharmazeutische Technologie der Technischen Hochschule Mittelhessen zugeordnet.

Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine Persönlichkeit mit fundierter wissenschaftlicher Erfahrung und einschlägiger Erfahrung aus der Praxis auf dem Gebiet der Intensivierung von Bioprozessen mit Fo­kus auf der biotechnologischen Prozessentwicklung und der Beschreibung und Simulation von Bio­prozessen. Voraussetzung dafür ist eine fundierte ingenieurwissenschaftliche Ausbildung. Sie/Er hat das Berufungsgebiet in Forschung und Lehre (auch in Grundlagenveranstaltungen) zu vertreten und sich aktiv an der Weiterentwicklung von Studieninhalten und Laboren zu beteiligen. Ggf. muss er/sie die Lehr­ver­an­stal­tun­gen auch in englischer Sprache abhalten.

Die Hochschule kann durch die Integration in den Forschungsverbund der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in ein attraktives Forschungsumfeld bieten und die Chance ein eigenes Forschungsgebiet aufzubauen bzw. wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.

Wir erwarten von unseren Professorinnen und Professoren Engagement und Initiative, die Fähigkeiten zur Mo­ti­va­tion für eine praxisorientierte Lehre und Freude bei intensiver Betreuung unserer Studierenden, sowie eine erfolgreiche und einschlägige praktische Tätigkeit in der Industrie bzw. in der industrienahen Forschung, sowie die Bereitschaft und Befähigung Drittmittel in der angewandten Forschung einzuwerben.

Nähere Informationen zu der zu besetzenden Professur − insbesondere die sich aus den §§ 61 und 62 HHG er­gebenden Einstellungsvoraussetzungen des Landes Hessen − entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter go.thm.de/stellen.

Wir bieten unseren Professorinnen und Professoren eine Einarbeitung durch Teilnahme an hoch­schul­di­dak­ti­scher Grundschulung, ein leistungsorientiertes Entgelt, Arbeiten in angenehmer und kollegialer Atmosphäre so­wie die Mitarbeit in den Kompetenzzentren mit fächerübergreifender praxisbezogener Forschung.

Im o. g. Bereich besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich die Bewerbungen qualifizierter Frauen. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen − die Technische Hochschule Mittelhessen bekennt sich zum Ziel der „familiengerechten Hochschule“. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Richten Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbungsmappe (E-Mail- Bewerbungen können nicht akzeptiert werden) unter Angabe der Kennziffer bis 04.10.2016 (Eingangsdatum) an den

Präsidenten der
Technischen Hochschule Mittelhessen
Wiesenstraße 14 • 35390 Gießen

Bewerbungsschluss: 04.10.2016
Bewerbungsschluss: 04.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 21.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote