Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


Die Hochschule Pforzheim bietet anwendungsbezogene wissenschaftliche/künstlerische Lehre und Forschung. Interdisziplinarität, Internationalität, Technologie- und Know-how-Transfer sind wesentliche Elemente unseres Erfolgs. Das Hochschulstudium wird bei uns nicht nur als Fachausbildung verstanden, sondern dient zugleich der Persönlichkeitsbildung der Studierenden.

Wir freuen uns ab dem Sommersemester 2017 auf Ihre Mitwirkung in der Fakultät für Gestaltung in dem Studiengang Mode als

PROFESSORIN/PROFESSOR (W2) (HALBES DEPUTAT)

FÜR EXPERIMENTELLES GESTALTEN


Sie sind eine Persönlichkeit, die mit hervorragender künstlerisch-gestalterischer Arbeit hervorgetreten ist, über umfassende Kenntnisse der Mode- und Designbranche verfügt und nachweislich besondere Erfahrungen in der Entwicklung von Formgestaltung aus einem experimentell-künstlerischen Ansatz genauso wie durch technisches Know-how hat.

Sie kommen aus dem Bereich Mode oder Kostüm (Bühne, Film) und sind in der Lage sowohl mit textilen wie auch nicht textilen Materialien zu arbeiten. Als eine zukünftige Herausforderung sehen Sie die Erweiterung des Themenfeldes durch die Anwendung und den Einsatz digitaler Medien.

Sie lehren Studierende das Verstehen und Differenzieren von Gestaltungselementen und Gestaltungsprinzipien der Mode, das Gebrauchen und Entwickeln der in einer Analyse erarbeiteten und erlernten konzeptionellen Methoden der Gestaltung und Recherche. Sie vermitteln die Fähigkeit durch einen dreidimensionalen Gestaltungsprozess eine eigene persönliche Formsprache zu entwickeln.

Sie bilden individuelle und hochkreative Persönlichkeiten einer neuen Designgeneration aus, fördern deren Begabung für freie Formentwicklung, ausdrucksstarke Unikate und deren Inszenierung in Raum. Sie begreifen Modedesign als konzeptionell, projektbezogen und fächerübergreifend und beherrschen verschiedenste Design- und Gestaltungsmethodiken. Sie sind international gut vernetzt und sehen sich in der Lage, interkulturelle Denkansätze zu vermitteln und entsprechende Kooperationen zu fördern. Sie besitzen nachweisliche Erfahrungen in der Lehre; Organisation von Abläufen und Teamarbeit mit den Kollegen ist für Sie genauso selbstverständlich wie interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Studiengängen, um somit prägend an der Profilbildung der Hochschule mitzuwirken. Eine dem Lehrkonzept korrespondierende, pädagogische und soziale Kompetenz und die Fähigkeit, das modularisierte Lehrsystem engagiert umzusetzen und weiterzuentwickeln, wird erwartet.

Berufungsvoraussetzungen sind u. a. ein abgeschlossenes Hochschul- oder Akademiestudium und/oder Nachweis einer besonderen Befähigung im Bereich Modedesign DOB und/oder HAKA verbunden mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Dialog und Austausch mit den diversen künstlerischen und wissenschaftlichen Bereichen sowie schöpferische Leistungsfähigkeit, Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein werden erwartet. Wir setzen Einfallsreichtum und didaktische Fähigkeiten in der Lehre voraus, ebenso die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Selbstverwaltung.

Weitere Einzelheiten (vgl. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg) sind einem Merkblatt zu entnehmen, das über die Homepage der Hochschule heruntergeladen werden kann. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Die Hochschule strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Interessentinnen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30.09.2016 unter Angabe der Kennziffer ZT161031 per E-Mail an berufungen@hs-pforzheim.de oder per Post an den Rektor der Hochschule Pforzheim, Herrn Prof. Dr. Ulrich Jautz, Tiefenbronner Str. 65, 75175 Pforzheim.

Bewerbungsschluss: 30.09.2016
Bewerbungsschluss: 30.09.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 08.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote