Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
An der Medizinischen Fakultät ist am Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) auf Zeit
(6 Jahre/tenure track)
für Medizinische Biometrie mit
Schwerpunkt Klinische Epidemiologie

zu besetzen.

Die Professur vertritt das Fach in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite. Die Bewerber und Bewerberinnen müssen ein international anerkanntes Forschungsprofil auf dem Gebiet der Medizinischen Biometrie vorweisen. Die Professur soll sich vor allem der biometrischen Betreuung klinischer Studien zu Themen der Therapie, Diagnose und Prognose widmen. Die Professur wird sich weiterhin mit der Bearbeitung klinischer Fragestellungen mit Hilfe von Registerdaten beschäftigen. Die Professur wird in die Lehre des Medizinischen Curriculums eingebunden sein sowie Veranstaltungen zur klinischen Epidemiologie im Rahmen der Masterprogramme am IBE anbieten.

Die Professur engagiert sich bei der Strategieentwicklung zur Klinischen Forschung am Klinikum der LMU, in den Aktivitäten des Clinical Study Centers (CSCLMU) sowie des neueingerichteten Datenintegrationszentrums am Klinikum (DIZKUM). Weiterhin wird erwartet, dass sich die Professur aktiv im Münchner Zentrum für Gesundheitswissenschaften (MC-Health) sowie in der Pettenkofer School of Public Health (PSPH) engagiert.

Die LMU wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis inklusive einer Liste von 10 ausgewählten Publikationen, Lehrverzeichnis, Drittmittelaufkommen sowie eine Zusammenfassung der bisherigen Forschungsarbeiten) sowie einem Kurzbewerbungsbogen (www.med.uni-muenchen.de) sind bis zum 24.08.2017 beim Dekan der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, Bavariaring 19, 80336 München, einzureichen.

Bewerbungsschluss: 24.08.2017
Bewerbungsschluss: 24.08.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 27.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote