Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Als wichtigste Bildungseinrichtung Südostbayerns verbindet die Hochschule Rosenheim ein re­gio­na­les Profil mit internationalem Renommee. Enge Kontakte zu zahlreichen Unternehmen in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands ermöglichen ein praxisorientiertes Studium. Die rund 6.000 Studierenden erwerben in zukunftsorientierten Studiengängen Kompetenzen für die spä­te­re Karriere. Eine familiäre Atmosphäre, persönliche Betreuung, innovative Didaktik und der in­ten­si­ve Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden schaffen optimale Studienbedingungen.

Am Hochschulinstitut Burghausen besetzen wir spätestens zum 1. 3.2017 eine

Professur (BesGr W2)
Lehrgebiet chemische Verfahrenstechnik

Kennziffer 2016-30-PROF-cb-CHE

Unsere Erwartungen:
  • Von dem/der Stelleninhaber/in werden u. a. besondere Kenntnisse in der praxisnahen chemischen Ver­fah­rens­tech­nik erwartet. Hier ist insbesondere eine enge Verbindung zwischen unterschiedlichen Gebieten der Che­mie und den Ingenieurwissenschaften vorausgesetzt. Dies beinhaltet fundierte Kenntnisse in der ther­mi­schen und mechanischen Verfahrenstechnik sowie der chemischen Reaktionstechnik und deren Anwendung zur Entwicklung diverser chemischer Verfahren. Hierfür ist der ganzheitliche Blick auf chemische Pro­duk­tions­pro­zes­se sowie die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der an­gren­zen­den Fachgebiete erforderlich.
  • Es werden fundierte Erfahrungen im Bereich der chemisch-industriellen Fertigung erwartet.
  • Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes. Ihr Lehrgebiet be­in­hal­tet dabei insbesondere auch die allgemeinen Grundlagenfächer im Chemieingenieurwesen, die Durch­füh­rung von englischsprachigen Vorlesungen und Praktika sowie die Betreuung von Praxisprojekten und Ab­schlussarbeiten.
  • Weiter erwartet die Hochschule insbesondere die Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und der Selbstverwaltung sowie Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiterbildung.
Wir bieten:
  • die Mitgestaltung des Studienganges Chemieingenieurwesen am Campus Burghausen
  • die Möglichkeit, aktiv in Industrieprojekten mitzuarbeiten
Weitere Informationen, Hinweise zu den nötigen Unterlagen und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf un­se­rer Homepage unter http://www.fh-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/stellenangebote

(Bewerbungsschluss: 12.10.16)

Bewerbungsschluss: 12.10.2016
Bewerbungsschluss: 12.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote