Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

An der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie ist zum 01.10.2019 folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur Synthetische Proteinbiochemie

Gesucht wird ein/-e ausgezeichnete/-r Nachwuchswissenschaftler/-in mit Erfahrungen auf dem Gebiet der Synthetischen Proteinbiochemie in einem anwendungsnahen Bereich (vorzugsweise zur Funktion von Membranproteinen). Es wird erwartet, dass sie/er international ausgewiesen ist, bereits erfolgreich Drittmittel eingeworben hat und bestehende Forschungseinrichtungen sinnvoll ergänzt. Bevorzugtes Arbeitsgebiet ist der Einsatz chemischer und molekularbiologischer Methoden der gezielten Proteinmodifizierung in lebenden Zellen zur Untersuchung biologischer Prozesse auf molekularer Ebene, wie der Einsatz nicht-natürlicher Aminosäuren. Das Arbeitsprogramm soll dabei in die Profillinien der Universität Leipzig passen. Ferner soll es den Forschungsschwerpunkt "Biomedizin" des Institutes für Biochemie sowie den Bereich "Molekulare und zelluläre Kommunikation und Interaktion" im Zukunftskonzept der Fakultät ergänzen.
Die/Der zukünftige Stelleninhaber/-in wird das Fach Biochemie in voller Breite in der Lehre im entsprechenden Bachelor- und Masterstudiengang vertreten und sich an der Grundausbildung im Fach Mikrobiologie beteiligen. Eine Etablierung eigener Master-Module (u. a. zu fortgeschrittenen chemischen und molekularbiologischen Methoden der Proteinmodifizierung in Zellen) wird erwartet. Voraussetzung für die Bewerbung sind einschlägige Lehrerfahrungen auf diesem Gebiet.
Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) bitte bis 29. September 2017 an:
Universität Leipzig, Dekan der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie, Herrn Prof. Dr. Tilo Pompe, Talstraße 33, 04103 Leipzig

Bewerbungsschluss: 29.09.2017
Bewerbungsschluss: 29.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 17.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics