Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
An der Medizinischen Fakultät ist an der Klinik und Poliklinik für Radiologie, Klinikum der Universität München, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) auf Zeit
(6 Jahre/tenure track)
für Radiologische Bildführung
in der minimal-invasiven Onkologie

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll den Bereich Radiologische Bildführung in der minimal-invasiven Onkologie als Teil der Radiologie in Klinik, Forschung und Lehre vertreten. Besonderes Gewicht liegt auf der Entwicklung neuer Eingriffsformate unter Bildführung durch CT, MRT und DSA und deren präklinische und klinische Validierung. Erwartet werden profunde Erfahrungen im Bereich der experimentellen interventionellen Radiologie einschließlich des wissenschaftlichen Umgangs mit geeigneten Klein- oder Großtiermodellen. Darüber hinaus muss die Kandidatin oder der Kandidat tiefgehende Kenntnisse in der klinischen Betreuung von Patienten der minimal-invasiven Onkologie einschließlich klinischer Studienerfahrung aufweisen.

Zur Abbildung des Bereiches in der Lehre sind Vorerfahrungen nicht nur in der klassischen studentischen Lehre, sondern auch innovative Erfahrungen beispielsweise im Training Interventioneller Radiologen an Simulatoren oder Tiermodellen erwünscht.

Mit der Position verbindet sich eine oberärztliche Verantwortung für die Betreuung der interventionell-radiologischen Patienten in der radiologischen Poliklinik und radiologischen Therapiestation.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben und die über eine Anerkennung als Facharzt oder Fachärztin für Radiologie verfügen.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Lehrverzeichnis, Drittmittelaufkommen) sowie einem Kurzbewerbungsbogen (siehe http://www.med.uni-muenchen.de) sind bis zum 31.08.2017 beim Dekan der Medizinischen Fakultät, Ludwig-Maximilians- Universität München, Bavariaring 19, 80336 München, einzureichen.

Bewerbungsschluss: 31.08.2017
Bewerbungsschluss: 31.08.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 03.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote