Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist eine wissenschaftliche Hochschule mit etwa 5.100 Studierenden, die neben einschlägiger bildungswissenschaftlicher Forschung insbesondere Lehrkräfte für Grund-, Haupt-, Werkreal- und Realschulen sowie berufliche Schulen ausbildet. Darüber hinaus werden bildungswissenschaftliche Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Die Pädagogische Hochschule Frei­burg kooperiert im Rahmen des Freiburg Advanced Center of Education (FACE) in der professionsorientierten fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehre mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Am Institut für deutsche Sprache und Literatur ist zum 01.04.2018 eine
W3-Professur
für deutsche Literatur und ihre Didaktik
Kennziffer 121
zu besetzen.
Aufgaben:
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik in ihrer ganzen Breite in Forschung und Lehre vertreten. Ein Schwer­punkt sollte im Bereich Medien, z. B. Film, liegen.
Zu den Dienstaufgaben gehören neben Lehre (9 SWS) und Forschung auch die Betreuung der Studierenden in den Schulpraktika, die Einwerbung von Drittmitteln, die Mitwirkung in den Gremien der Hochschule und der akademischen Selbstverwaltung.
Voraussetzungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium, fachbezogene, überdurch­schnitt­liche Promotion sowie Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, dreijährige Schulpraxis.
Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hoch­schule. Die Hochschule erwartet von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Sensi­bi­lität in genderspezifischen Fragen. Es gehört zudem zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung beson­ders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 28.04.2017 über unser Bewerbungsportal unter https://stellenangebote.ph-freiburg.de.
Auskünfte über die Stelle erteilt: Prof. Dr. Tatjana Jesch (0761/682-315).
alt

Bewerbungsschluss: 28.04.2017
Bewerbungsschluss: 28.04.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 16.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics