Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Ruhr-Universität Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als
reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen
Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet
den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären
Zusammenarbeit.

W3-Professur für HYBRID ADDITIVE MANUFACTURING

In der Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität Bochum ist im Institut für Product and Service Engineering zum 1. Oktober 2017 eine W3-Professur für Hybrid Additive Manufacturing zu besetzen.
Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre das Fachgebiet Additive Fertigung vertreten.
Gesucht wird eine Persönlichkeit zur Leitung eines neu aufzubauenden Lehrstuhls, die im Bereich der additiven Fertigungs­technologien und deren Qualitätssicherung ausgewiesen ist und bereit ist, sich schwerpunktmäßig auf neue hybride additive Fertigungstechnologien (insbesondere Fertigungsverfahren für die Kombination unterschiedlicher Werkstoffe) zu fokussieren.
Von der Stelleninhaberin/vom Stelleninhaber wird der Aufbau eines neuen Forschungsgebiets mit hoher internationaler Sichtbarkeit bei gleichzeitigem Bezug zur industriellen Praxis erwartet.
Ideale Bewerberinnen/Bewerber besitzen Erfahrung in der Grundlagen- und Verbundforschung und sind daran interessiert, sich in gemeinsame Projekte für die nächste Generation additiver Fertigungstechnologien sowohl in der Prototypenfertigung als auch in der kundenindividuellen Produktherstellung am Institut Product and Service Engineering einzubringen und die Forschungs­aktivitäten durch die Einwerbung von Drittmitteln signifikant zu stützen. Bewerbungen aus der Industrie sind ebenso willkommen wie aus der Wissenschaft.
Eine Vernetzung zum Institut für Werkstoffe der Fakultät für Maschinenbau ist, z. B. durch die Qualifizierung neuer Materialien sowie des applikationsgerechten Materialeinsatzes, erwünscht.
Die Lehre ist im Pflicht- und Wahlpflichtbereich der Studiengänge Maschinenbau, Umwelttechnik und Ressourcenmanagement sowie Sales Engineering and Product Management zu erbringen. Dazu müssen neue Vorlesungen erstellt werden, die schwer­punktmäßig die Themen „Additive Fertigungsverfahren“, „Bauteileigenschaften und Qualitätskontrolle“ sowie „Prozessintegration und Prozessautomatisierung“ beinhalten. Didaktische Fähigkeiten für Lehrveranstaltungen mit großer Hörerzahl sind unabdingbar.
Eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.
Weiterhin werden erwartet:
  • ein hohes Engagement in der Lehre;
  • die Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichen Arbeiten;
  • die Bereitschaft und Fähigkeit, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben
Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichge­stellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, wissenschaftlicher Werdegang,
Publikationsliste, Zeugnissen/Urkunden, Auflistung der Drittmitteleinwerbungen) werden bis
zum 31.10.2016 erbeten an die Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Maschinenbau, Herr
Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter, Universitätsstraße 150, 44801 Bochum
. Elektronische
Bewerbungen an kuhlenkoetter@lps.rub.de sind ausdrücklich erwünscht. Logo

Bewerbungsschluss: 31.10.2016
Bewerbungsschluss: 31.10.2016 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics