Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Universität Heidelberg ist voraussichtlich ab dem Sommersemester 2018 eine

W 3-PROFESSUR FÜR KUNSTGESCHICHTE - SCHWERPUNKT MITTELALTER

(NACHFOLGE PROF. DR. P. SCHMIDT)

zu besetzen. Der/die künftige Stelleninhaber/in soll das Fach in Forschung und Lehre in seiner gesamten Breite vertreten. Der Schwerpunkt soll im Bereich der mittelalterlichen Bildkünste liegen.

Voraussetzung für die Einstellung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Promotion und die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen (z. B. im Rahmen einer erfolgreich evaluierten Juniorprofessur oder einer Nachwuchsgruppenleitung).

Bewerbungsschluss ist der 15.09.2017. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang mit Forschungsinteressen und -zielen, Schriften- und Lehrverzeichnis) elektronisch zusammengefasst zu einer PDF-Datei an den Dekan der Philosophischen Fakultät, Universität Heidelberg, Voßstr. 2, Geb. 37, 69115 Heidelberg, E-Mail: philosophische.fakultaet@uni-heidelberg.de.

Die Universität Heidelberg strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Bewerbungsschluss: 15.09.2017
Bewerbungsschluss: 15.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 17.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote