Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Logo

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25.000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.
Im Bereich II – Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit seiner KIT-Fakultät für Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht (IIWR) eine

W3-Professur für Öffentliches Recht,
insbesondere öffentliches Informationsrecht,
Datenschutzrecht und Regulierungsrecht

zu besetzen.
Die wissenschaftliche Forschung der ausgeschriebenen Professur soll sich schwerpunktmäßig und interdisziplinär mit Problemstellungen des nationalen und europäischen öffentlichen Informationsrechts unter Einschluss des Datenschutzrechts befassen. Zugleich soll sie das Regulierungsrecht komplexer Informatiksysteme abdecken.
Die Lehraufgaben der Professur umfassen Veranstaltungen auf dem gesamten Gebiet des öffentlichen Rechts insbesondere für die Studiengänge der Informationswirtschaft und der Informatik.
Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die über eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation verfügt und in dem oben genannten Forschungsgebiet ausgewiesen ist. Vorhandene Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und der Führung von wissenschaftlichen Arbeitsgruppen sind vorteilhaft. Zudem werden sehr gute didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der selbständigen Lehre erwartet.
Das KIT bietet hervorragende Möglichkeiten, interdisziplinär in den strategischen Gebieten Mobilität, Energie und Information zur Lösung wesentlicher Zukunftsfragen unserer Gesellschaft zu forschen, wie beispielsweise im Rahmen des Sicherheitskompetenzzentrums KASTEL. Die Professur soll mit den entsprechenden Forschungsgruppen des KIT eng zusammenarbeiten.
Das KIT strebt die Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und begrüßt deshalb die Bewerbung von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 47 Landeshochschulgesetz (LHG). Eine Habilitation oder eine vergleichbare wissenschaftliche Leistung sowie didaktische Eignung werden dementsprechend vorausgesetzt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, wissenschaft­licher Werdegang, Schriftenverzeichnis sowie elektronische Versionen der Qualifi­kationsarbeiten) und ein Exposé im Umfang von nicht mehr als zwei Seiten über die geplanten Forschungs- und Lehraktivitäten sowie möglicher Kooperationen am KIT sind bis zum 29. September 2017 an das Karlsruher Institut für Technologie, Dekan der KIT-Fakultät für Informatik, Am Fasanengarten 5, D-76131 Karlsruhe, E-Mail: dekanat@informatik.kit.edu zu richten. Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Thomas Dreier, Telefon 0721/608-43395;
E-Mail: dreier@kit.edu.
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft.
Logo

Bewerbungsschluss: 29.09.2017
Bewerbungsschluss: 29.09.2017 Erschienen auf academics.de am 09.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote