Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer ist eine

W3-Professur für Public Management

zu besetzen.

Die Universität Speyer ist eine interdisziplinär ausgerichtete Postgraduierten- Universität. Im Rahmen eines verwaltungswissenschaftlichen Ergänzungsstudiums bildet sie Referendare verschiedener Fachrichtungen aus. Das weitere Lehrangebot besteht aus einem verwaltungswissenschaftlichen Aufbaustudium, einem Masterstudiengang (LL.M.) Staat und Verwaltung sowie den Masterstudiengängen Public Administration, Öffentliche Wirtschaft und Wissenschaftsmanagement. Darüber hinaus bietet sie ein umfangreiches Weiterbildungsangebot für Führungskräfte im öffentlichen Sektor. Die Forschung ist interdisziplinär auf den öffentlichen Sektor ausgerichtet.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Public Management in Forschung, Lehre und Weiterbildung vertreten. Neben umfassenden Kenntnissen des Fachgebiets und des öffentlichen Sektors wird die Fähigkeit zu methodisch anspruchsvoller international anerkannter Forschung vorausgesetzt. Mit der Professur ist die regelmäßige Durchführung von verwaltungswissenschaftlichen Grundlagenveranstaltungen verbunden. Erwartet werden auch die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung in der wissenschaftlichen Weiterbildung und bei der Fortführung des Führungskollegs Speyer (FKS). Das FKS ist eine berufsbegleitende Fortbildungseinrichtung, welche von 12 deutschen Ländern und der Bundesagentur für Arbeit getragen wird. Es dient der langfristigen Weiterqualifizierung ausgewählter Führungskräfte zur Vorbereitung auf die Übernahme von leitenden Positionen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 40 des Landesgesetzes über die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (DUVwG). Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung können gegebenenfalls das wissenschaftliche Profil vorteilhaft ergänzen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Universität Speyer ist bestrebt, die Zahl der Professorinnen zu erhöhen. Daher bittet sie dem Ausschreibungsprofil entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise in elektronischer Form als PDF werden bis zum 29.09.2017 an den Rektor der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer erbeten (E-Mail: rektor@uni-speyer.de).

Die Uni Speyer im Internet: http://www.uni-speyer.de/

Das FKS im Internet: http://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/fuehrungskolleg-speyer/ueber-das-fks.php

Bewerbungsschluss: 29.09.2017
Bewerbungsschluss: 29.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 10.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics