Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Technische Universität Darmstadt
Logo - Technische Universität Darmstadt
Am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt ist eine

Professur (W3) für
Technikgeschichte
(Kenn-Nr. 326)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die/Der Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll die Technikgeschichte in ihrer ganzen Breite im Rahmen der Studiengänge des Instituts (BA Geschichte mit Schwerpunkt Moderne, Joint BA, MA Geschichte, Lehramt an Gymnasien, MA of Education) lehren und zur Weiter­entwicklung der Studiengänge aktiv beitragen. Der Forschungsschwer­punkt der Professur soll auf der Technikgeschichte seit der Moderne liegen.

Die/Der Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll durch eigene Forschung zum kulturgeschichtlichen Profil des Instituts für Geschichte beitragen und Bezüge zu den epochenübergreifenden Schwerpunktthemen des Instituts und des Fachbereichs herstellen. Die Bereitschaft zur interdis­ziplinären Zusammenarbeit, insbesondere zur Beteiligung am inter­disziplinären DFG-Graduiertenkolleg KRITIS wird vorausgesetzt. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet.

Außer einer herausragenden Promotion und zusätzlichen wissenschaft­lichen Leistungen (Habilitation oder äquivalenten Leistungen) sollen Bewerberinnen/Bewerber innovative Beiträge zur Forschung und Lehre im Schwerpunkt der Professur vorweisen können. Aus ihrem wissen­schaft­lichen Profil soll eine deutlich internationale und interdisziplinäre Orientierung zu erkennen sein.

Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis oder in einem außerta­riflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Besoldung/ Vergütung entsprechend der W-Besoldung. Diese wird zwischen Bewerberin oder Bewerber und Hochschulleitung verhandelt. Es gelten ferner die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 Hessisches Hochschulgesetz.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Technische Universität Darmstadt ist als familiengerechte Hoch­schule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen, Lebenslauf, Schriften­verzeichnis, Lehrportfolio sowie Angaben über bisherige Lehrtätig­keiten und sonstige wissenschaftliche Aktivitäten sowie Übersicht Drittmitteleinwerbungen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Dolivostr. 15, 64293 Darmstadt, zu senden.

Bewerbungsfrist: 30. September 2017

Bewerbungsschluss: 30.09.2017
Bewerbungsschluss: 30.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 03.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics