Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


In der Fakultät II - Informatik,Wirtschafts- und Rechtswissenschaften ist im Department für Informatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur „Informationssysteme“

(Nachfolge Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Appelrath)

zu besetzen.

Die Professur ist dem Bereich der Praktischen Informatik im Department für Informatik der Fakultät II zugeordnet. Ergänzend zur allgemeinen Zuständigkeit für eine grundlagen- und anwendungsorientierte Vertretung des Gebiets „Informationssysteme“ einschließlich dazu notwendiger Datenbank- und Web-Technologien soll die Professur die aktuellen Themenbereiche Big Data, Cloudverarbeitung sowie Datenintegration und -analyse auf unterschiedlichen Ebenen einer intelligenten, umfassenden Informationsverarbeitung abdecken.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die im Bereich der Datenbanken und Informationssysteme hervorragend ausgewiesen ist und in den oben genannten Themenbereichen über fundierte Erfahrungen verfügt. Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten werden vorausgesetzt. Von der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. dem zukünftigen Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er in den deutsch- und englischsprachigen Bachelor- und Masterstudiengängen der Informatik und Wirtschaftsinformatik mitwirkt. Eine Einbindung in das Forschungskonzept sowie die Mitwirkung in koordinierten Forschungsprogrammen der Universität sind wünschenswert.

In Grundlagenforschung und angewandter Forschung bestehen ausgezeichnete Möglichkeiten der Vernetzung an der Universität Oldenburg, insbesondere in den Schwerpunkten„IKT zur Energieeffizienz“ und„Sicherheitskritische Systeme“ des Departments sowie in den universitären Schwerpunkten „Energie der Zukunft“ und „Versorgungssysteme und Patientenorientierung“. Darüber hinaus bietet das An-Institut OFFIS hervorragende Möglichkeiten zur Kooperation im Fachgebiet der Professur in den Forschungsbereichen „Energie“, „Gesundheit“ und „Verkehr“. Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 25 NHG. Zur Erhöhung des Frauenanteils sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung ist gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Zeugnisse, Urkunden, Angaben zu den bisherigen Lehrtätigkeiten) sowie ein Konzept zur Forschung und Lehre im Rahmen der Professur in Oldenburg sind bis zum 05.11.2017 in Papierform und in elektronischer Form (PDF) zu richten an das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität, z.H. des Dekans der Fakultät II, 26111 Oldenburg (mailto: christiane.grossmann@uni-oldenburg.de).

www.uni-oldenburg.de

Bewerbungsschluss: 05.11.2017
Bewerbungsschluss: 05.11.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 14.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics