Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH)
Logo
Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für Ange­wandte Wissenschaften Hamburg, der Technischen Universität Hamburg und der Hafencity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.
An der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist zum nächst­möglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Studiendekanat Elektro­technik, Informatik und Mathematik zu besetzen:

Professur W3 mit Leitungsfunktion,
im Bereich Algorithmen und KomplexitÄt

Kennziffer P-17-04
Wir suchen eine Persönlichkeit, die das Gebiet Algorithmen und Komplexität mit hohem Engagement in Forschung und Lehre an der TUHH neu etabliert. Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden erwartet, dass sie in der Grund­lagenforschung hervorragend ausgewiesen sind und ihre einschlägige Kompetenz mit einem starken Interesse an interdisziplinärer Arbeit mit den Ingenieur­wissenschaften verbinden, um so den Ausbau der Digitalisierung zu unterstützen. Eine aktive Mitarbeit an der Kooperationsplattform ahoi.digital wird erwartet. Besonders willkommen sind Arbeitsschwerpunkte in den folgenden Gebieten:
  • Komplexität und Berechenbarkeit
  • Approximationsalgorithmen
  • Algorithmen für große Datenmengen
  • Algorithm Engineering
  • Parallele und verteilte Algorithmen
Von der Inhaberin/dem Inhaber der Professur wird erwartet, dass sie/er sich in der Informatik-Grundausbildung in den Studiengängen der TUHH enga­giert und die Weiterentwicklung der Curricula mitgestaltet.
Wir bieten:
  • Erstklassige, interdisziplinäre Forschungsbedingungen in unseren Kompe­tenzfeldern
  • „Green Technologies“ mit den Forschungsbereichen Regenerative Energien, Systeme - Speicher - Netze sowie Wasser- und Umwelt­technik
  • „Life Sciences Technologies“ mit den Forschungsbereichen Medizin­technik, Biomaterialien sowie Bio- und Chemische Prozesstechnik
  • „Aviation and Maritime Systems“ mit den Forschungsbereichen Luftfahrttechnik, Logistik und Mobilität sowie Maritime Systeme und Strukturen
  • Gezielte Nachwuchsförderungsprogramme
  • Unterstützung bei der Umsetzung von innovativen Lern- und Lehr­methoden
  • Regionale, nationale sowie internationale Forschungskooperationen
  • Technologietransfer durch eine privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft (TuTech Innovation GmbH)
Die TUHH möchte den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen. Sie ist deshalb an Bewerbungen von qualifizierten Wissen­schaftlerinnen besonders interessiert. § 14 Abs. 3 Satz 3 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) findet Anwendung.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die TUHH berücksichtigt besondere Fähigkeiten und Leistungen in der Lehre. Es gelten die in der Bundesrepublik Deutschland üblichen Vor­schriften und Bedingungen (in Hamburg gemäß § 15 des HmbHG). Bewerberinnen/Bewerber, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, können nicht mehr mit einer Übernahme in das Beamtenverhältnis rechnen.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Kanzler der TUHH, Herr Scheunert, unter 040/428 78-3002 gern zur Verfügung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kenn­ziffer P-17-04 bis zum 31.08.2017 erbeten an:
Technische Universität Hamburg
Der Präsident
Personalreferat - PV 32/G -
21071 Hamburg
Wir bitten zusätzlich um elektronische Zusendung derselben Bewer­bungs­unterlagen an: geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de

Logo

Bewerbungsschluss: 31.08.2017
Bewerbungsschluss: 31.08.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 28.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote