Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


In der Fakultät ESB Business School ist zum Sommersemester 2017 oder später folgende Professur zu be­set­zen:

W 3 - Professur

Lehr- und Forschungsgebiet:
Produktionstechnik sowie Automatisierung und Digitalisierung der Produktion

(Kennziffer 077/2016)

Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird ein umfangreicher produktionstechnischer Er­fah­rungs­hin­ter­grund erwartet, um eine qualifizierte Vertretung des Fachgebiets Produktionstechnik unter Berücksichtigung neu­er Trends in der Automatisierung und der Digitalisierung der Produktion zu gewährleisten. Dies erfordert fun­dier­te ingenieurwissenschaftliche Kompetenzen zur Gestaltung von Fertigungssystemen im Hinblick auf Au­to­ma­ti­sie­rungs­technik, klassische und additive Fertigungsverfahren sowie die Realisierung entsprechender cyber-phy­sischer Systeme. Neben der Übernahme von vertiefenden Vorlesungen in Bachelor- als auch Mas­ter­stu­dien­gän­gen der ESB Business School wird erwartet, ingenieurwissenschaftliche Grundlagenfächer zu lehren.

Bewerberinnen/Bewerber sollten im Bereich Produktionstechnik oder Automatisierung geforscht haben und dies durch entsprechende nationale und internationale Fachpublikationen nachweisen. Der for­schungs­orien­tier­te Charakter dieser Professur erfordert die Einwerbung, Planung und Durchführung von dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten Forschungsprojekten. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Fakultät wird vorausgesetzt, dass die Bewerberinnen/ Bewerber insbesondere auch die internationalen Aspekte des Fachgebiets vermitteln können und in der Lage sind, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen. Eigene in­ter­na­tio­nale Erfahrungen, z. B. in Form von Auslandsaufenthalten oder internationalen Projektaufgaben sind von Vor­teil.

Die Mitarbeit bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Fakultät und in der Hochschulselbstverwaltung setzt ein hohes Maß an Teamfähigkeit voraus.

Allgemeine Hinweise: Informationen zu den Einstellungsvoraussetzungen, zur Besoldung und zu Dual Career finden Sie unter http://karriere.reutlingen-university.de. Die Hochschule Reutlingen strebt eine Erhöhung des An­teils von Frauen bei wissenschaftlichem Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu be­wer­ben. Bewerberinnen und Bewerber können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten in Verbindung setzen (Gleich­stel­lung@Reutlingen-University.de). Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berufen.

Ansprechpartner: Herr Prof. Dr. Manfred Estler, Telefon: 07121/271-5002 E-Mail für Rückfragen: man­fred.est­ler@reut­lin­gen-university.de

Wir haben Ihr Interesse geweckt?


Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.10.2016 über unser Online-Be­werbungsportal unter: http://karriere.reutlingen-university.de Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsschluss: 14.10.2016
Bewerbungsschluss: 14.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 22.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote