Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
In der Mikroskopie wird zur Kontraststeigerung bei Zellen ein spezielles Durchlichtverfahren genutzt: die Phasenkontrastmikroskopie. Einige Mikroskope bieten diese Möglichkeit nicht. Es gibt jedoch Bildverarbeitungsmethoden, um Bilder digital so zu bearbeiten, dass ein ähnliches Bild entsteht. In diesem Fall spricht man von digitalem Phasenkontrast.

Ihre Aufgaben
  • Recherche zu verschiedenen Methoden des digitalen Phasenkontrastes
  • Definition der Anforderungen für die Bildaufnahme (Beleuchtung, Sensitivität der Kamera, etc.)
  • Auswahl, Umsetzung und Eigenentwicklung eines oder mehrerer Verfahren
  • Vergleich des digitalen Phasenkontrasts mit der Phasenkontrastmikroskopie anhand von Aufnahmen der automatisierten Stammzellkultivierung

Projekt-/ Bachelorarbeit: »Bildverarbeitung - Digitale Phasenkontrastmikroskopie«

Kennziffer: IPT-2017-149
Ihre Aufgaben:
  • Exzellente Betreuung und Begleitung Ihree Projekt- oder Abschlussarbeit
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Mitarbeit in einem internationalen, interdisziplinären Team
  • Gestaltungsmöglichkeiten und eigenständige Umsetzung Ihrer Ideen


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie studieren Biotechnologie, Automatisierungstechnik, Optik, Maschinenbau oder ein vergleichbares Fach und haben gute Leistungen
  • Sie haben erste Programmiererfahrungen und idealerweise Kenntnisse in der Bildverarbeitung
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Experimentierfreude und Teamgeist
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:
Tobias Piotrowski
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
tobias.piotrowski[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 07.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics