Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Ausschreibung für die Fachrichtungen

  • Automatisierungstechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Technologiemanagement
  • Vermessungstechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Qualitätskontrolle bei Zerspanwerkzeugen - Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-203
Ihre Aufgaben:
Die Abteilung Leichtbautechnologien am Fraunhofer IPA befasst sich unter anderem mit der Bearbeitung von Leichtbauwerkstoffen (z.B. CFK) und den dabei eingesetzten Zerspanwerkzeugen.

Diese Werkzeuge durchlaufen einen aufwändigen und mehrstufigen Herstellprozess, welcher eine hohe Variantenvielfalt abdecken muss. Die Qualitätskontrolle entlang der Wertschöpfungskette stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Bisher werden von den Werkzeugherstellern zur Gewährleistung der Produktqualität in erster Linie Endkontrollen vorgenommen. Dieses Vorgehen erlaubt jedoch keine Bewertung des Qualitätseinflusses einzelner Fertigungsschritte oder eine Beurteilung der einzelnen Qualitätskriterien schon im frühen Produktstadium.

Aus diesem Grund sollen umfangreiche Werkzeuguntersuchungen entlang der Wertschöpfungskette meherer Hersteller durchgeführt werden. Dabei sollen qualitätsrelevante Messwerte nach jedem Fertigungsschritt erfasst werden, um mögliche Zusammenhänge zwischen dem einzelnen Bearbeitungsschritt und der Werkzeugqualität zu ermitteln.

Ziel der Arbeit ist es auf Grundlage einer Messwertbasis Veränderungen im Verlauf der Wertschöpfungskette zu detektieren. Dadurch sollen unter anderem besonders kritische Fertigungsschritte im Herstellprozess identifiziert werden können.

Schwerpunkte der Arbeit:
  • Einarbeitung in den Herstellprozess von Zerspanwerkzeugen und die dabei relevanten Qualitätskriterien
  • Einarbeitung in die hierfür notwendige Messtechnik und Prüfmittel zur Erfassung der qualitätsrelevanten Daten
  • Durchführung von Messungen an ausgewählten Werkzeugen in Abstimmung mit mehreren Werkzeugherstellern
  • Dokumentation der Messergebnisse für die spätere Datenauswertung und Benchmark
  • Analyse und Interpretation der Messdaten
  • Identifizierung von Fertigungsschritten mit hoher Relevanz für die Produktqualität

Der Arbeitsort befindet sich in Stuttgart-Stadtmitte.



Ihre Voraussetzungen:
  • Studium der Fachrichtungen Maschinenbau, Automatisierungstechnik, o.ä.
  • Interesse für die Themenfelder Zerspanwerkzeuge sowie Qualitätssicherung in der Produktion
  • Selbstständiges, gewissenhaftes Arbeiten
  • Hohe Arbeitsbereitschaft und strukturierte Vorgehensweise


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 12.05.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics