Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten


Im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ist ab 1. September 2017 die Stelle einer/eines

Referatsleiterin/Referatsleiters "Hochschulmedizin"

zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des für die Hochschulmedizin zuständigen Referats: Betreut werden die Universitätsklinika und Medizinischen Fakultäten in Heidelberg, Freiburg, Tübingen und Ulm sowie die Universitätsmedizin Mannheim und das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

Schwerpunktmäßig
  • begleiten Sie diese Einrichtungen bei allen wichtigen Fragestellungen insbesondere im Bereich der Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten, der Haushalts- und Wirtschaftsführung, der Struktur- und Entwicklungsplanung, der Einrichtung von Studiengängen sowie der Ausübung des Aufsichtsmanagements und
  • verantworten Sie die übergreifenden Grundsatzangelegenheiten der Universitätsmedizin.
Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst oder einen für den höheren Dienst qualifizierenden Hochschulabschluss (mindestens Staatsexamen, Magister, Master oder universitäres Diplom). Zudem sollten Sie über mehrjährige Praxiserfahrung in einer obersten Landesbehörde, aus einer Leitungsfunktion im Bereich der Universitätsmedizin oder aus einschlägiger Prüfungs- und Beratungstätigkeit verfügen sowie ausgezeichnete Führungsqualitäten mitbringen, die Sie bereits in verschiedenen Verwendungen unter Beweis stellen konnten. Konkrete Erfahrungen im Bereich der Universitätsmedizin, des Controllings und der Analyse von Jahresabschlüssen sowie der Leitung von und Mitwirkung in Gremien sind überdies wünschenswert.

Konzeptionelles Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sind für die Ausübung dieser Führungsposition im Ministerium erforderlich. Ebenso sollten Sie bereit sein, mit Engagement und Flexibilität komplexe Fragestellungen – auch auf rechtlichen Gebieten – zu bearbeiten.

Die Stelle kann im Rahmen eines unbefristeten tariflichen Arbeitsvertrags oder im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit besetzt werden.

Die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern ist Teil unseres Personalentwicklungskonzeptes. Wir fordern daher qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Der zu besetzende Dienstposten ist grundsätzlich teilbar – auch Tandem-Bewerbungen sind erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Übrigen unterstützen wir Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe des Aktenzeichens 12-202.1/1116 mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 02.06.2017 an das

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Personalreferat, Königstraße 46, 70173 Stuttgart


Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im PDF- oder TIF-Format, max. 3 MB) an Frau Hinderer-Oberdorfer (gabriele.hinderer-oberdorfer@mwk.bwl.de) übermitteln.

Für nähere Auskünfte zum Verfahren steht Ihnen Frau Dr. Kaiser (0711/279-3020) gerne zur Verfügung. Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Benz, Leiter der Abteilung 4 (0711/279-3160).

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bewerbungsschluss: 02.06.2017
Bewerbungsschluss: 02.06.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 18.05.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics