Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Logo

(Kennziffer 483/508) Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Zentralen
Hochschulverwaltung, Dezernat 1 Hochschulplanung, Abteilung 1.1 Lehre und
Qualitätsmanagement
, eine Stelle als

Referent (w/m) Hochschulplanung

mit 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit
Entgeltgruppe 13 TV-L

unbefristet zu besetzen.
Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells.
Ihre Aufgaben: Als Referent/Referentin der Abteilung Lehre und Qualitätsmanagement im De­zernat für Hochschulplanung unterstützen Sie konzeptionell die Struktur- und Entwicklungsplanung der FernUniversität in den Bereichen Studium, Lehre und Diversität. Sie beteiligen sich an der Erarbeitung komplexer Planungsunter­la­gen für die Hochschulleitung und Gremien zur strategischen Entwicklung und Ausgestaltung des Fernstudiensystems für eine in sich heterogene Studieren­denschaft. Zu Ihren Aufgaben gehören entsprechend die Koordination und Be­gleitung von Entwicklungsprozessen und -vorhaben auf Grundlage des Hoch­schulentwicklungsplans (z. B. Studienstruktur, Studiengangsportfolio) sowie der Umsetzung innovativer Maßnahmen zur Weiterentwicklung der fern­uni­versitären Lehre. Sie übernehmen zudem die Koordination und Beratung in Bezug auf interne und externe Förderpro­gramme im Bereich Studium und Lehre. Diesen Aufgabenbereich erfüllen Sie u. a. in Abstimmung und Zusam­menarbeit mit relevanten Akteurinnen und Akteuren in den Fakultäten, wissen­schaftlichen Einrichtungen und den Fachabteilungen innerhalb der Hochschulverwaltung.
Ihr Profil: Zur Übernahme dieser Aufgaben setzen wir voraus:
  • ein abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom, Magister oder Master, Staatsexamen), vorzugsweise in den Fachrichtungen Bildungs-, Sozial-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften,
  • berufliche Erfahrungen in der Hochschulplanung und/oder im Wissen­schaftsmanagement und
  • grundlegende Kenntnisse des Hochschulsystems, insbesondere für den Bereich Studium und Lehre.
Wir erwarten ausgeprägte analytische Fähigkeiten, konzeptionelles Denkver­mögen sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte strukturiert und fokus­siert zu formulieren. Außerdem erwarten wir souveränes Auftreten, hohe Kommuni­kations- und Präsentationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick.
Organisationskompetenz und Teamfähigkeit setzen wir ebenso voraus wie eine hohe Belastbarkeit. Erforderlich sind zudem eine hervorragende sprach­liche Ausdrucksfähigkeit und sehr gute Kenntnisse in modernen Informations- und Kommunikationstechnologien.
Wünschenswert sind überdies Kenntnisse des Lehr- und Lernsystems der FernUniversität sowie Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen für Hochschu­len.
Unser Angebot: Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit, eine tarifgerechte Bezahlung sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berück­sich­tigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima. Die Möglichkeit der Fort- und Weiter­bildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Auskunft erteilt: Frau Julia Kreimeyer, Tel.: 02331 987-2387
Bewerbungsfrist: 07.04.2017
Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular.
Logo
FernUniversität in Hagen - Dezernat 3.3 Organisations- und Personalentwicklung Universitätsstraße 47 - 58097 Hagen

Bewerbungsschluss: 07.04.2017
Bewerbungsschluss: 07.04.2017 Erschienen auf ZEIT ONLINE am 17.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics