Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Zum 1. Oktober 2017 ist an der Hochschule für Bildende Künste Dresden die Position des/der

Rektors/Rektorin


zu besetzen.

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit ca. 650 Studierenden und 120 Mitarbeiter/ -innen. Das Hochschulprofil prägen die Fachgebiete der Bildenden Kunst, der kunstbezogenen Wissenschaften, der Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut, des Bühnen- und Kostümbildes, der Theaterausstattung und der Kunsttherapie. In den wissen­schaft­lichen Gebieten Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Philosophie/Ästhetik und Kunsttherapie sowie Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut besitzt die Hochschule das Promotionsrecht.

Die Aufgaben des Rektors/der Rektorin ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz. Die Position als Rektor/Rektorin schließt alle wesentlichen Managementaufgaben einer modernen Hochschule ein. Der Rektor/Die Rektorin übt das Amt hauptberuflich aus.

Zum Rektor/Zur Rektorin kann bestellt werden, wer einer Hochschule als Professor/-in angehört oder eine ab­ge­schlossene Hochschulausbildung besitzt und aufgrund einer mehrjährigen leitenden beruflichen Tätigkeit, ins­be­sondere in Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege, erwarten lässt, dass er/sie den Aufgaben des Amtes gewachsen ist.

Gesucht wird eine integrative Führungspersönlichkeit mit Repräsentationsstärke, einem hohen Maß an Durch­set­zungs-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie mit Erfahrungen im künstlerischen Bereich.

Eine Bewerbung des derzeitigen Amtsinhabers ist möglich.

Der Rektor/Die Rektorin wird vom Erweiterten Senat auf Grundlage eines vom Hochschulrat im Benehmen mit dem Senat erstellten Wahlvorschlages gewählt. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst bestellt den Rektor/die Rektorin.

Der Rektor/Die Rektorin wird für die Dauer seiner Amtszeit durch das Sächsische Staatsministerium für Wissen­schaft und Kunst zum Beamten auf Zeit ernannt oder befristet in ein privatrechtliches Dienstverhältnis eingestellt. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Die Wiederwahl für eine zweite Amtszeit ist möglich. Die Besoldung erfolgt nach Sächsischem Besoldungsgesetz, Besoldungsgruppe W 3 zuzüglich eines Funktions-Leistungsbezugs.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen sind daher be­son­ders willkommen. Bewerber/Bewerberinnen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung mit Vorrang be­rück­sichtigt.

Aussagefähige Bewerbungen werden bis 28.10.2016 (Posteingang Hochschule) an die Auswahlkommission der Hochschule für Bildende Künste Dresden, c/o Geschäftsstelle Hochschulrat, Güntzstraße 34, 01307 Dresden, erbeten.

Bewerbungsschluss: 28.10.2016
Bewerbungsschluss: 28.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote