Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


Medizinische Fakultät

An der Medizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W2-Stiftungsprofessur (HELIOS) für Kardiologische Bildgebung

im Bereich der Diagnostischen Radiologie (Kennziffer: B1/2016)

Auf der Basis eines bestehenden Kooperationsvertrages zwischen dem Freistaat Sachsen, der Universität Leipzig, dem Universitätsklinikum Leipzig und der Herzzentrum Leipzig GmbH erbringt die Herzzentrum Leipzig GmbH in den Bereichen Herzchirurgie, Kardiologie und Kinderkardiologie die Leistungen einer Universitätsklinik für die Medizinische Fakultät. Der/Die Stelleninhaber/-in schließt mit der Herzzentrum Leipzig GmbH einen privatrechtlichen Angestelltenvertrag ab.

Mit der Stelle ist die Chefarztposition der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Herzzentrum Leipzig GmbH verbunden.

Wir erwarten einen national wie international ausgewiesenen Wissenschaftler und Kliniker auf allen Gebieten der nicht-invasiven kardiovaskulären Diagnostik, inklusive Echokardiographie und nuklearmedizinischer Verfahren, möglichst auch Facharzt/-ärztin für Nuklearmedizin. Der/die Bewerber/-in sollte neben hoher wissenschaftlicher Qualifikation und fachlicher Kompetenz, die durch umfangreiche Erfahrungen in der Radiologie belegt werden kann, auch über ausgezeichnete klinische Kenntnisse sowie die zur Leitung eines Institutes notwendige Sozial- und Führungskompetenz besitzen. Neben dem konventionellen Röntgen sollten Sie Erfahrungen in den Berei­chen Phlebographien, Angiographien, CT und insbesondere MRT mitbringen. Als weitere Voraussetzung er­warten wir - neben der Promotion - die Habilitation im Fachgebiet, die Fähigkeit zu leitender ärztlicher Tätigkeit und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Die Mittelbereitstellung für die Stiftungsprofessur erfolgt durch einen eigenständigen Forschungsetat der Herzzentrum Leipzig GmbH (HELIOS).

Die Aufgaben der Krankenversorgung werden gemäß Kooperationsvertrag vom 04.11.2015 im Herzzentrum Leipzig GmbH wahrgenommen.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad, der Approbationsurkunde, dem Facharztzeugnis, der erworbenen Zusatzweiterbildungen sowie maximal 10 ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) einschließlich eines Bewerbungsbogens (unter: http://www.uniklinikum-leipzig.de/r-stellenausschreibungen-a-764.html) sind bis sechs Wochen nach Veröffentlichung der Ausschreibung zu senden an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27b, 04013 Leipzig

Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote