Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Universität zu Lübeck
Logo

An der Universität zu Lübeck ist am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie gemeinsam mit der Stiftung Kindness for Kids eine

W3-Stiftungsprofessur (5 Jahre)
zur Versorgungsforschung für Seltene
Erkrankungen im Kindesalter

ab sofort zu besetzen. Nach positiver Evaluierung soll die Professur verstetigt werden.
Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes einschlägiges Hoch­schul­stu­dium, eine Promotion und eine Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen. Es sollten umfangreiche klinische und wissenschaftliche Erfahrungen mit seltenen Erkrankungen bestehen. Die Bewerberin/ der Bewerber soll zudem auf dem Gebiet der Versorgungsforschung international ausgewiesen sein. Vorerfahrungen in der Leitung einer Arbeitsgruppe, eine erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln und eine internationale Sichtbarkeit werden vorausgesetzt. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber auch Anschluss an die Forschungsschwerpunkte ("Gehirn, Hormone und Verhalten", "Infektion und Entzündung", "Biomedizintechnik") sowie an die Profilbereiche (u.a. "Versorgungsforschung" und "Medizinische Genetik") der Universität sucht. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber wird von der klinischen Routinetätigkeit jedoch freigestellt.
Die Professur wird im Rahmen eines befristeten privatrechtlichen Dienst­ver­hält­nis­ses übertragen. Grundsätzlich ist in § 62 Abs. 2 Satz 3 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein die Möglichkeit zu einer Weiterbeschäftigung im Einzelfall auch ohne erneute Ausschreibung vor­ge­sehen.
Das Hochschulgesetz verpflichtet die Universität zu Lübeck und die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel dazu, untereinander und mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein eng zusammenzuarbeiten, Schwerpunkte zu bilden und diese aufeinander ab­zu­stim­men. Dies wird auch von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber der W3-Professur erwartet.
Die Universität ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Universität setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwer­be­hin­der­te Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Unbedingt erforderliche Vorlagen und weitere Informationen zum Ablauf der Bewerbung finden Sie unter:
http://www.uni-luebeck.de/universitaet/akademische-struktur/sektionen/sektion-medizin/stellenausschreibungen.html
Bewerbungen (Papierform und CD) sind bis zum 16.11.2016 (Posteingang) zu richten an:
Präsident der Universität zu Lübeck
Prof. Dr. med. Hendrik Lehnert
z.H. Frau Özçetin, Ratzeburger Allee 160, Haus 1, 23562 Lübeck

Bewerbungsschluss: 16.11.2016
Bewerbungsschluss: 16.11.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 06.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote