Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft zur Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Mikromaterialbearbeiten für ein Praktikum oder eine Abschluss- bzw. Belegarbeit zum Thema: "Verfahrensentwicklung zum laserunterstützten chemischen Bearbeiten von Halbleitern".

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung und Optimierung von Verfahren zum Dotieren und Strukturieren von Halbleitermaterialien mittels laserunterstützten chemischer Verfahren (u. a. Laserdotieren und nasschemisches Ätzen). Für die Entwicklung und Herstellung neuartiger Systeme, unter anderem auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik und Sensorik, werden unterschiedliche halbleitende Materialien eingesetzt. Motivation ist es, u. a. ein neues Ätzverfahren sowie ein Verfahren zum lokalen Dotieren von Halbleitern zu realisieren, welche die etablierten Technologien sinnvoll ergänzen und neue Möglichkeiten insbesondere bei der Bearbeitung von Materialien hoher Bandlücke aufzeigen.
Beide Themen (Ätzen und Dotieren) können getrennt in eigenständigen studentischen Arbeiten adressiert werden. Die Entwicklung der Ätztechnologie erfolgt zunächst am Basismaterial Silizium und soll im weiteren auf weitere Materialien übertragen werden.

studentische Hilfskraft (m/w).

Kennziffer: IWS-2016-73
Ihre Aufgaben:
  • Recherche zum Stand der Technik und theoretische Auseinandersetzung mit der Thematik
  • Aufbau und Inbetriebnahme eines Versuchsplatzes und Charakterisierung geeigneter Prozesspartner
  • Untersuchungen zum Einfluss der Prozessparameter auf das Bearbeitungsergebnis
  • Analyse der Resultate
  • Optimierung des Verfahrens


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie sind Student/in im Studiengang Maschinenbau oder einer ähnlichen Fachrichtung
  • Es fällt Ihnen leicht, mit Mitarbeitern zu kommunizieren, technische Sachverhalte sorgfältig zu dokumentieren und neue Lösungsansätze zu durchdenken.
  • Motivation, vorbildliches Auftreten, Lernbereitschaft und Freude an der Arbeit in einem engagierten Team runden Ihr Profil ab


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an: Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Personalstelle Frau Junge, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden  ODER  online unter nachstehendem Butten als zusammenhängendes PDF-Dokument.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Volker Franke, Tel.: (0351) 83391-3254
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Dresden

http://www.iws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 18.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote