Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit
Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt arbeitet mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene an führender Stelle. Die Forschungsaufgaben des Instituts orientieren sich an konkreten Fragestellungen im Bereich der Betriebsfestigkeit, Systemzuverlässigkeit und aktiven Struktursystemen.


Studentische Hilfskraft (m/w)

Kennziffer: LBF-2017-13
Ihre Aufgaben:
Wir sind ein junges, dynamisches Team und setzen eine zuverlässige, vertrauensvolle, freundliche, teamfähige und eigenverantwortliche Unterstützung voraus. Bezüglich der Einsatzplanung erwarten wir eine regelmäßige Tätigkeit, die jedoch flexibel geplant werden kann.

Ihre Voraussetzungen:
Sie sollten sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem MS Office (wünschenswert 2010) haben, Spaß an der Organisation der täglichen Sekretariatsarbeit wie z.B. Weiterbildungsorganisation, Formularverwaltung, Pflege des Ablagesystems, Bestellvorgänge, Unterstützung/Organisation bei externen und internen Veranstaltungen, Büromaterialbeschaffung, Dokumentenpflege und der Erstellung neuer Vorlagen. Sie zeigen hohe Einsatzbereitschaft, eine gesunde Portion Kreativität und ein gut ausgewogenes Qualitäts- und Kostenbewusstsein. Des Weiteren sind sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse gewünscht. Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung wäre von Vorteil. Wünschenswert wäre es, wenn Sie bereits erste Erfahrungen mit MS-SharePoint und MS-CRM mitbringen.


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die monatliche Arbeitzeit beträgt 40 Stunden.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Jessica Linnert
Tel. +49 6151 705-´8213
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit
Darmstadt

http://www.lbf.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 15.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics