Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Das Fraunhofer IPK in Berlin ist in der angewandten Forschung und Entwicklung für die gesamte Bandbreite industrieller Aufgaben aktiv. Diese reichen von der Produktentwicklung bis hin zur Gestaltung von Fabrikbetrieben.
In unterschiedlichen Forschungsprojekten entwickelt das Fraunhofer IPK zusammen mit Industriepartnern das Verfahren des Laser-Pulver-Auftragschweißens weiter und macht es so fit für die industrielle Anwendung. Zur ganzheitlichen Betrachtung des Prozesses werden nicht nur Experimente sondern auch praxisrelevante Simulationen durchgeführt. Wir erarbeiten neue Methoden, Finite-Elemente Simulationen im industriellen Umfeld der additiven Fertigungen einzusetzen und Vorhersagen zur Maßhaltigkeit und Rissanfälligkeit der Bauteile zu treffen. Einsatzgebiete finden sich in der Luft- und Raumfahrttechnik, im Werkzeug- und Formenbau, im Automobilbau sowie im Offshore-Bereich.

Nutzen Sie die Möglichkeit, als studentische Hilfskraft ein Teil unseres innovativen Teams zu werden!

Studentische Hilfskraft (m/w) im Geschäftsfeld Füge- und Beschichtungstechnik mit Spezialisierung auf FE-Simulation

Kennziffer: IPK-HIWI-2016-41
Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in industrienahen Forschungsprojekten
  • Einblicke in die Herausforderungen des industriellen 3D-Drucks
  • Angenehmes Arbeitsumfeld in einem interdisziplinären Team aus Wissenschaftlern
  • Intensive Einarbeitung und gute Betreuung
  • Umsetzung eigener Ideen
  • Unterstützung der Aktivitäten in Industrieprojekten
  • Recherche und Aufbereitung von Forschungsinhalten


Ihre Voraussetzungen:

  • Ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium
  • Ausgeprägtes Technikverständnis und erste Erfahrungen in FE-Simulationen
  • Selbständige, sorgfältige und engagierte Arbeitsweise


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 oder 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
M. Sc.
Max Biegler
Tel.: +49 30 3 90 06-375
E-Mail: max.biegler(at)ipk.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Berlin

http://www.ipk.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 24.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote