Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin-Charlottenburg bietet FuE-Dienstleistungen zur Entwicklung von nahtlosen personalisierbaren Kommunikationssystemen auf allen Stufen des Innovationsprozesses – von der Innovationsidee, über Forschung und Entwicklung in Projekten bis hin zu Testphasen, Prototypentwicklung und Implementierung.

Die Abteilung Digital Public Services am Fraunhofer-Institut FOKUS unterstützt Politik, Verwaltung und Wirtschaft bei der strategischen Umsetzung von interoperablen und sicheren IKT-basierten Lösungen im öffentlichen Raum und in der öffentlichen Verwaltung. Dabei steht ein ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund, der sowohl technische als auch gesellschaftliche, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte und Einflussfaktoren berücksichtigt.

Studentische Mitarbeiterin/ studentischer Mitarbeiter

Kennziffer: FOKUS-2017-12
Ihre Aufgaben:
Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören:
  • Mitwirkung in kundennahen Projekten der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung
  • Erhebung von Anforderungen und Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Unterstützung bei der Konzeption und Realisierung von Facharchitekturen und/oder Softwarearchitekturen
  • Beiträge zur Erstellung wissenschaftlicher Studien in den Themenbereichen E-Government, Öffentliche IT, Smart Cities

Wir bieten eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit mit der Möglichkeit zur Entwicklung eigener Themenschwerpunkte. Im Rahmen dieser Tätigkeit besteht die Möglichkeit, thematisch verwandte Bachelor- oder Masterarbeiten zu erstellen oder ein studienbegleitendes Praktikum durchzuführen.


Ihre Voraussetzungen:
Wir suchen Studentinnen und Studenten aus den Fachrichtungen Informatik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbaren Studiengängen mit Interesse an der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung, mit guter schriftlicher Ausdrucksfähigkeit und Spaß am gemeinschaftlichen Entwickeln von Lösungswegen.

Voraussetzung sind gute Methodenkenntnisse und Anwendungskompetenzen in der eigenen Disziplin, ein hohes Maß an interdisziplinärer Aufgeschlossenheit und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit anderen Disziplinen sowie ein großes Interesse an neuen technologischen Entwicklungen und gesellschaftlichen Veränderungsprozessen im Kontext der Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung.

Darüber hinaus werden Kenntnisse in der Modellierung von Geschäftsprozessen, z. B. mittels BPMN und Kenntnisse in der Anforderungsanalyse und der Entwicklung von Facharchitekturen und modernen IT-Architekturen erwartet.

Vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig, sind Programmierkenntnisse und -erfahrungen (z. B. Java, webbasierte Technologien) sowie Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit und Identitätsmanagement.

Des Weiteren erwarten wir einen sicheren Umgang mit MS-Office und mit anderen IT-Standardanwendungen, gute Schul- und Studienleistungen, sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse sowie die Bereitschaft zu eigenständiger und kreativer Entwicklung von neuen Konzepten und Lösungen.

Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 bis 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst für 6 Monate befristet. Eine Verlängerung ist möglich.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Lutz Nentwig
Telefon +49 30 3463-7589
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Berlin

http://www.fokus.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 06.03.2017
Bewerbungsschluss: 06.03.2017 Erschienen auf academics.de am 15.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics