Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erforscht und entwickelt seit mehr als 20 Jahren am Standort Berlin Kommunikations- und Integrationslösungen für Partner aus Industrie, Forschungsförderung und öffentlicher Verwaltung in den Branchen Telekommunikation, Automotive, E-Government und Softwareentwicklung.

Für die Entwicklung von Anwendungen und Konzepten zur Qualitätssicherung im Rahmen von Smart Cities suchen wir für unseren Geschäftsbereich Quality Engineering (SQC) zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Mitarbeiterinnen/ studentische Mitarbeiter aus den Fachrichtungen Informatik, Technische Informatik, Medieninformatik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Mathematik, Physik oder ähnlichen Studienrichtungen.

Studentische Mitarbeiterin/ Studentischer Mitarbeiter

Kennziffer: FOKUS-2017-13
Ihre Aufgaben:
Ihre Aufgaben umfassen die Mitarbeit in unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Referenzarchitekturen, IT-Sicherheit sowie Internet of Things im Rahmen von Smart Cities. Durch die direkte Integration in zahlreiche nationale und internationale Projekte mit namenhaften Partnern ergeben sich abwechslungsreiche, anspruchsvolle und spannende Anforderungen. Hierzu zählen neben Implementierungsaufgaben auch Literaturrecherchen, die Konzeptentwicklung und die Beschreibung von Methoden, Produkten und Technologien.

Wir bieten Studierenden eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit sowie ein Team, das sich durch eine sehr gute Arbeitsatmosphäre auszeichnet. Im Rahmen dieser Tätigkeit besteht die Möglichkeit, thematisch verwandte Bachelor- oder Masterarbeiten zu erstellen oder ein studienbegleitendes Praktikum durchzuführen.


Ihre Voraussetzungen:
Wir erwarten von den Bewerbern ein großes Interesse an den Themengebieten IT-Sicherheit und Internet of Things im Rahmen von Smart Cities. Eine hohe Leistungsbereitschaft und ein hohes Maß an Eigenmotivation zur vertieften Einarbeitung in diese Themenbereiche wird vorausgesetzt, wobei fundierte Kenntnisse in diesen oder themenverwandten Gebieten von Vorteil sind. Darüber hinaus ist ein grundlegendes Fachwissen über Referenzarchitekturen, die Internetprotokollfamilie sowie Methoden zum Schutz und zur Prüfung von IT-Sicherheit wünschenswert. Die Tätigkeit erfordert eine ausgeprägte Abstraktionsfähigkeit.

Für die technischen Umsetzungsaspekte setzen wir vermehrt Programmiersprachen wie Java, C/C++, Python und Perl ein. Erweiterte Programmierkenntnisse in Java sowie die Bereitschaft zur selbstständigen Einarbeitung in weitere Programmiersprachen sind erforderlich. Des Weiteren wird der sichere Umgang mit dem Linux/Unix-Betriebssystem sowie mit SW-Versionsverwaltung (z. B. SVN, Git) erwartet. Grundlegende Erfahrungen im Bereich Internet und verwandte Technologien wie beispielsweise REST/HTTP, TCP/IP, Datenbanken, JavaScript sowie HTML sind vorteilhaft.

Sie sollten über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie über gute Englischkenntnisse verfügen. Wir setzen bei unseren Mitarbeitern ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Sorgfalt, eine selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit und hohes Engagement voraus.


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Es ist eine Befristung von vorerst 6 Monaten vorgesehen.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Nikolay Tcholtchev
Telefon +49 30 3463-7175
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Berlin

http://www.fokus.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 06.03.2017
Bewerbungsschluss: 06.03.2017 Erschienen auf academics.de am 16.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics