Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Die Arbeitsgruppe „Systemverfahrenstechnik“ beschäftigt sich mit der Prozess- und Reaktorentwicklung für katalytische und elektrochemische Verfahren. Die enge Verbindung von reaktionstechnischen Untersuchungen mit der Prozessautomatisierung bildet die Grundlage für die effiziente und kundenorientierte Ausarbeitung von verfahrenstechnischen Systemlösungen.
Ein thematischer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist Forschung im Kontext der Energiewende. Die fluktuierende Leistungsabgabe von erneuerbaren Energiesystemen bringt zum einen die Problematik der Energiespeicherung mit sich, zum anderen aber auch neue Möglichkeiten der Nutzung von „Stromüberkapazitäten“. Diese können für die Synthese von hochwertigen, bisher erdölbasierenden Chemikalien genutzt werden, wodurch mit einer Systemlösung zwei Herausforderungen der Energiewende gelöst werden könnten.
Ziel dieser Arbeit ist es, Eisenkatalysatoren mit verschiedenen chemischen Promotoren zu synthetisieren und diese Katalysatoren unter Fischer-Tropsch-Bedingungen auf Aktivität und Produktselektivität zu untersuchen. Zielprodukte stellen dabei höhere Alkohole da, welche als umweltfreundliche, oktanzahlsteigernde Kraftstoffzusätze oder als Basischemikalien für Detergenzien genutzt werden können.
Dieses Projekt ist Teil des Fraunhofer-Leitprojekts „Strom als Rohstoff“, in welchem 10 Fraunhofer-Institute gemeinsam an konstruktiven Lösungsansätzen für die erforderliche Systemkopplung zwischen einem zunehmend auf regenerativen Quellen basierenden „Energiesystem“ und „Produktionssystemen“ forschen. Hier setzt das Leitprojekt an, indem es eine dauerhafte, technologische Forschungs- und Entwicklungsplattform schafft – ein Index für den Stellenwert, welchem die Forschung an Kernthemen der Energiewende bei uns beigemessen wird.

Studien-/Bachelor-/Master-/Diplomarbeit im Bereich heterogene Katalyse

Kennziffer: IKTS-2016-20-DD
Ihre Voraussetzungen:
Sie sind Studentin/Student der Verfahrenstechnik, der Chemie, des Chemieingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studiengangs. Weiterhin verfügen Sie über:
  • Gute Studienleistungen und Englischkenntnisse
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen in der Katalyse
  • Selbstständige, engagierte und systematische Arbeitsweise
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gern:
Herr Max Schaller
Tel.: 0351 2553-7398
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Dresden

http://www.ikts.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 11.04.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote