Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Sie suchen ein spannendes, praxisbezogenes Thema für eine Studentische Arbeit? Dann bewerben Sie sich doch gleich bei uns für eine

Studien-/Projekt- oder Abschlussarbeit zum Thema »umfassendes Technologiescreening zu modernen Gusstechnologien«

Kennziffer: IWU_ARB_219
Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik sucht für seine Hauptabteilung "Funktionsintegration/Leichtbau" in Chemnitz bzw. Dresden Studierende, die im Rahmen eines Industrieauftrags eine studentische Arbeit zum Thema Technologiescreening Gusstechnologien und Evaluierung von Eigenschaftspotenzialen« erarbeiten möchten.
Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft ist das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung speziell im Automobil- und Maschinenbau.
Seit mehr als 20 Jahren entwickeln wir Effizienztechnologien und intelligente Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrain-Komponenten und optimieren die damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse.
Die Forschungsgebiete der Hauptabteilung "Funktionsintegration/Leichtbau" umfassen schwerpunktmäßig die Entwicklung nachhaltiger Leichtbaulösungen durch Kombination von Stoff- und Strukturleichtbau sowie die simulationsbasierte Optimierung und Eigenschaftsanalyse von Leichtbaustrukturen. Weitere Forschungsgebiete sind die Technologie- und Bauteilentwicklung von offen- und geschlossenporigem Metallschaum und die generative Fertigung von funktionsintegrierten Leichtbaustrukturen sowie Werkzeug- und Medizintechnikkomponenten.


Die Arbeit umfasst die folgenden konkreten Teilaufgaben: 
  • Umfassende Recherche zum Stand der Wissenschaft und Technik bezüglich moderner Gusstechnologien und deren Anwendung im Nutzfahrzeugsegment und weiteren gussteilintensiven Branchen,
  • Betrachtung sämtlicher Gießverfahren und Werkstoffe von eisen- und stahlverarbeitenden bis hin zu Leichtmetall-Gießverfahren,
  • Ermittlung der Eigenschaftspotentiale von Gussteilen, die mittels modernen Gießverfahren hergestellt werden können (Leichtbau, mechanische Eigenschaften, Korrosion, …), im Verglich zu konventionellen Gießverfahren,
  • Evaluation aktueller Geometrien ausgewählter Gussbauteile des Industriekunden unter Berücksichtigung der Gussteileigenschaften,
  • Evaluation aktueller Geometrien ausgewählter Gussbauteile unter Berücksichtigung der Gussteileigenschaften,
  • Zusammenstellung und Detaillierung alternativer Gießverfahren.


Was Sie mitbringen
  • Studium im Bereich Gießereitechnik, Verfahrenstechnik oder einer vergleichbaren ingenieurtechnischen Fachrichtung des Maschinenbaus,
  • idealerweise besitzen Sie ein breitgefächertes Wissen bezüglich aktueller Gusstechnologien und damit verarbeitbarer Werkstoffe,
  • die Fähigkeit zu selbstständigem und zielstrebigem wissenschaftlichen Arbeiten
  • analytisches Denken, Motivation und Begeisterungsfähigkeit für interdisziplinäre Aufgaben,
  • Technisches Verständnis und Grundfertigkeiten,
  • sicherer Umgang mit MS Office,
  • 3D-Konstruktionserfahrung von Vorteil.


Was Sie erwarten können
  • Einblicke in das Unternehmen eines führenden Nutzfahrzeug-Erstausrüsters in der Metropolregion Rhein-Neckar
  • im Nachgang mögliche Beschäftigungsperspektive beim o.g. Unternehmen
  • Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen,
  • ein modern ausgestattetes und interdisziplinäres Arbeitsumfeld
  • Mitarbeit an einem innovativen Thema mit fachlicher Unterstützung und Betreuung seitens des Instituts und des Industriepartners

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Position beantwortet gern:
Herr Markus Oettel
Tel.: +49 351 4772-2129
Bitte bewerben Sie sich unter Anhang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt online.
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Dresden

http://www.iwu.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 01.02.2018
Bewerbungsschluss: 01.02.2018 Erschienen auf academics.de am 16.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote