Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Logo
Im CharitéCentrum 16 für Audiologie/Phoniatrie, Augen- und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde ist ab sofort folgende Stelle zu besetzen:

Universitätsprofessur für Audiologie und Phoniatrie

Nachfolge: Prof. Dr. med. Manfred Gross
Besoldungsgruppe W3 BBesG - auf Lebenszeit
(Kennziffer: Prof. 470/2016)

Die Anstellung erfolgt als Professorin/Professor im Angestelltenverhältnis.

Mit der Professur ist die ärztliche Leitung der Klinik für Audiologie und Phoniatrie der Charité verbunden. Die Aufgaben der Professur umfassen die Vertretung des Faches in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie die erfolgreiche Etablierung und Weiterführung von Projekten im Rahmen nationaler und europäischer Forschungsverbünde.

Gesucht wird daher eine national und international wissenschaftlich und klinisch ausgewiesene Persönlichkeit, die die klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten auf dem Gebiet der Audiologie und Phoniatrie auf höchstem Niveau inhaltlich und strukturell weiterentwickelt und so dem Bereich ein zukunftsweisendes Profil gibt. Wir erwarten, dass der/die Stelleninhaber/in Erfahrungen in der Phonochirurgie und im Bereich der Musikermedizin vorweisen kann.

Der Nachweis über international anerkannte Forschungsleistungen, die erfolgreiche Durchführung koordinierter Projekte von Drittmittelgebern auf dem Gebiet der Audiologie und Phoniatrie und die Einwerbung von begutachteten Drittmitteln und Erfahrung in der Führung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe und der Betreuung von Promotionen wird erwartet. Ferner werden Erfahrungen und Engagement in der Lehre, didaktische Fähigkeiten, Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin sowie exzellente klinische Fähigkeiten in den genannten Fachgebieten vorausgesetzt. Darüber hinaus werden nachgewiesene Leitungs- und Managementkompetenzen in der erfolgreichen wirtschaftlichen Steuerung und Personalführung einer Klinik erwartet.

Eine Einbindung in relevante Forschungsschwerpunkte und Forschungsverbünde der Charité (www.charite.de), des BIH (Berlin Institute of Health) und in fakultätsübergreifende Forschungsnetzwerke/Graduiertenkollegs sowie eine Kooperation mit den klinischen Einrichtungen der Charité und anderen Institutionen Berlins und Brandenburgs wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen: Gem. § 100 BerlHG Professur oder Juniorprofessur bzw. Habilitation oder äquivalente wissenschaftliche Leistungen und Lehrbefugnis oder eine gleichwertige Qualifikation; Studium der Humanmedizin und abgeschlossene Weiterbildung als Fachärztin/Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie und Fachärztin/Facharzt für HNO-Heilkunde ggf. optional Fachärztin/Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen sowie entsprechende Zusatzweiterbildungen wie z. B. Spezielle Hals-, Nasen- und Ohrenchirurgie, Stimm- und Sprachstörungen.

Die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben der Leitung der klinischen Einrichtung werden durch einen Chefarztvertrag geregelt. Gegenstand des Vertrages sind die mit der Leitung der klinischen Einrichtung verbundenen Aufgaben einschließlich der Behandlung von Privatpatientinnen/-patienten. Das bisherige Liquidationsrecht wird durch eine leistungsgerechte Vergütung mit fixen und variablen Bestandteilen ersetzt.

Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Charité ist zertifiziert durch das Audit familien­gerechte Hochschule und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin (www.dualcareer-berlin.de).

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir mit Zusendung Ihrer konzeptionellen Ideen
sowie unter Beachtung der Vorgaben im Internet
(https://career.charite.de/am/calls/Bewerbungshinweise.pdf)
bis zum 11. November 2016 unter https://career.charite.de einzureichen. Logo

Bewerbungsschluss: 11.11.2016
Bewerbungsschluss: 11.11.2016 Erschienen auf academics.de am 14.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote