Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Logo
An der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im CharitéCentrum 2 für Grundlagenmedizin die

Universitätsprofessur für Biochemie Besoldungsgruppe W3 BBesG – auf Lebenszeit (Nachfolge Prof. Dr. Peter-Michael Kloetzel) (Kennziffer: Prof. 469/2016)

zu besetzen. Mit der Professur ist die Leitung eines der drei Charité Biochemie Institute verbunden. Die Beschäftigung ist grundsätzlich im Beamtenverhältnis vorgesehen, kann aber nach § 102 Absatz 5 auch im Angestelltenverhältnis erfolgen.
Die/Der zukünftige Stelleninhaber/in hat das Fach in Forschung und Lehre in vollem Umfang zu vertreten. Erwartet werden umfassende Kenntnisse und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Biochemie sowie international anerkannte wissenschaftliche Leistungen und ausgezeichnete Dritt­mit­tel­ein­wer­bung. Mit der Professur sollen ein oder mehrere Forschungsschwerpunkte der Fakultät (Immunwissenschaften, Kar­dio­vas­ku­läre Forschung und Metabolismus, Neurowissenschaften, Onkologie, Regenerative Therapien und muskuloskelettale Forschung) gestärkt werden. Es wird die Bereitschaft zur intensiven Mitarbeit in einem der anerkannten wissenschaftlichen Schwer­punk­te der Fakultät, zum Beispiel im Rahmen von Anträgen für die Ex­zel­lenz­stra­te­gie, erwartet.
Didaktische Exzellenz und Engagement in der Lehre sowie die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin sowie anderer Stu­dien­gänge der Charité werden vorausgesetzt. Eine ausgewiesene Lei­tungs­er­fah­rung im hochschulmedizinischen Bereich ist wünschenswert.
Einstellungsvoraussetzungen gemäß §100 BerlHG sind Habilitation oder äquivalente wissenschaftliche Leistungen und Lehrbefugnis oder gleichwertige Qualifikation.
Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Charité ist zertifiziert durch das Audit familiengerechte Hochschule und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin (www.dual-career-berlin.de).
Schriftliche Bewerbungen erbitten wir unter Beachtung der
Vorgaben im Internet
(https://career.charite.de/am/calls/Bewerbungshinweise.pdf)
bis zum 14. Oktober 2016 unter https://career.charite.de
einzureichen. Logo

Bewerbungsschluss: 14.10.2016
Bewerbungsschluss: 14.10.2016 Erschienen auf academics.de am 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote