Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Am Institut für Materials Resource Management (MRM) der Mathematisch- Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Augsburg ist ab sofort eine Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor
der BesGr. W 3
für Hybride Werkstoffe

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Die Forschungsschwerpunkte der Professur sollen im Bereich der Leichtbaumaterialien liegen, mit dem besonderen Fokus auf hybriden Werkstoffsystemen und hybriden Bauweisen. Ziel ist die Entwicklung von materialgerechten Leichtbausystemen, insbesondere auf Basis von faserverstärkten Kunststoffen (FVK). Unter Berücksichtigung der Einflüsse unterschiedlicher Fertigungsverfahren soll der optimale Werkstoffeinsatz hinsichtlich Leichtbauanforderungen vor dem Hintergrund ökonomischer Randbedingungen erforscht werden. Hierzu sollen auch numerische Methoden zur Modellierung und Simulation hybrider Werkstoffsysteme und deren Prozesse eingesetzt werden. Der Bewerber/Die Bewerberin sollte ein breites Verständnis im Bereich faserverstärkter duromerer, thermoplastischer oder metallischer Systeme sowie deren Prozess- und Verbindungstechnologien mitbringen. Kenntnisse im Bereich der Charakterisierung und der wissenschaftlichen Analyse von Material- und Bauteileigenschaften sowie werkstoffgerechter Hybridbauweisen runden das Bewerberprofil ab.

Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die in der Lehre an der Universität Augsburg die Grundlagen der Technologie von hybriden Werkstoffsystemen und deren Verbindungstechnologien zeitgemäß vermitteln kann. Die Lehre beinhaltet Vorlesungen und Übungen im üblichen Umfang von neun Lehrveranstaltungsstunden zu dem Themenkreis Verbundwerkstoffe und hybride Werkstoffsysteme.

Erfahrungen im Aufbau und der Führung einer Arbeitsgruppe sind erwünscht. Das MRM kooperiert eng mit den Fraunhofer Institutionen und dem Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologien des DLR in Augsburg. Der Stelleninhaber/Die Stelleninhaberin sollte diese Kooperation weiter fortsetzen und vertiefen. Ferner sollte der/die zukünftige Stelleninhaber/-in eine hohe Expertise in der Einwerbung und Durchführung von nationalen und internationalen Kooperationsprojekten mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie aufweisen. Didaktische Fähigkeiten werden vorausgesetzt, Erfahrungen in der Lehre und in der Betreuung von Doktoranden/-innen und Masteranden/-innen sind erwünscht.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden.

Bewerberinnen/Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Mathematisch- Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät unter:
http://www.uni-augsburg.de/fakultaeten/mntf/frauenbeauftragte/

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Ausschreibung können Sie sich an Herrn Prof. Dr. S. Horn (horn@mrm.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Sonderdrucke der fünf wichtigsten Publikationen, Auflistung von Drittmitteleinwerbungen, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen sowie eine kurze Darstellung der laufenden bzw. geplanten Forschungsvorhaben) richten Sie bitte bis zum 7. Oktober 2016 an den Dekan der Mathematisch- Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät, Universität Augsburg, 86135 Augsburg. Neben der schriftlichen Bewerbung erwarten wir eine identische Kopie Ihrer Bewerbung in genau einer pdf-Datei (max. 8 MB) unter bewerbung-hybrid@mrm.uni-augsburg.de.

Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen über die Fakultät können über das Internet (http://www.uni-augsburg.de/fakultaeten/mntf) abgerufen werden.

Bewerbungsschluss: 07.10.2016
Bewerbungsschluss: 07.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 01.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote