Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Im Zentrum Innere Medizin, Klinik für Pneumologie, ist eine

UNIVERSITÄTSPROFESSUR FÜR
MOLEKULARE MECHANISMEN
UND MASSNAHMEN ZUR
VERHINDERUNG VON
RESISTENZENTWICKLUNG
(ANTIBIOTIC STEWARDSHIP)


im Beamtenverhältnis oder außertariflichen Angestelltenverhältnis ent­sprech­end Bes.-Gr. W3 BBesO zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet, nach positiver Eva­lua­tion besteht die Möglichkeit der Entfristung.
Mit der Einrichtung dieser W3-Professur soll das Fachgebiet Infekt­ions­medizin in der Pneumologie mit dem Schwerpunkt molekulare Mechanismen der Antibiotikaresistenz und Maßnahmen zur Ver­hin­der­ung der Resistenzentwicklung vertreten werden.
Die neue Professur ist Teil des MHH-Schwerpunkts Infektion/ Immu­ni­tät und verfolgt das Ziel, individuelle Faktoren von Infektions­er­krank­ungen (Geschlecht, Alter, Immunstatus, Erreger) zu er­for­schen. Eine Einbindung in das Deutsche Zentrum für Lungen­for­schung und das Deutsche Zentrum für Infek­tionsforschung ist genauso gewünscht wie die Mitarbeit im SFB 900 (chronische Infektionen). Eine Kooperation mit anderen Kliniken und Instituten der MHH, die im Kompetenzzentrum für Infektiologie zusammen­ge­fasst sind, ist grundsätzlich erwünscht. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Helmholtz- Zentrum für Infektionsforschung, dem Fraun­ho­fer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung und der Tier­ärzt­lichen Hochschule Hannover ist ein besonderes Anliegen.
Die Bewerberin/der Bewerber muss Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnung Infektiologie sein und sollte auf dem Gebiet der Erforschung von Resistenzmechanismen von Infektions­er­reg­ern ausgewiesen sein. Kenntnisse in Struktur und Leitung von Antibiotika-Stewardship- Programmen sind nachzuweisen.
Die Habilitation für das Fach Innere Medizin oder gleichwertige Lei­stung­en und die Approbation werden vorausgesetzt.
Neben der didaktischen Qualifikation wird besonderes Engagement in der studentischen Lehre vorausgesetzt, insbesondere in den fächer­über­greifenden Lehrveranstaltungen des Modellstudiengangs "HannibaL" und der Zahnmedizin sowie in den natur­wissen­schaft­lich­en Studiengängen.
Die MHH erwartet eine Persönlichkeit mit nachgewiesenen Führ­ungs­quali­täten, die ausgesprochen teamorientiert ist.
Die MHH stre­bt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert des­halb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Bewerberinnen/Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß §25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes erfüllen. Ein­zel­heiten können auf Anfrage erläutert werden. Bewerbungen mit Lebenslauf, wissenschaftlichem Werdegang, vollständig ge­glied­er­tem Verzeichnis der Veröffentlichungen (mit 5 ausgewählten Sonder­drucken) und Darstellung der Lehrerfahrung sind bis zum
28.09.2016 einzureichen an den Präsidenten
der Medizinischen Hochschule Hannover,
Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover (Be-
werbungen per E-Mail an:
Barlach.Sabine@
mh-hannover.de
).
Logo

Bewerbungsschluss: 28.09.2016
Bewerbungsschluss: 28.09.2016 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote