Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Medizinischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor der Bes.Gr. W3

für Pharmakologie und Toxikologie

(Nachfolge Prof. Dr. Martin Lohse)

ab sofort im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Zu den Aufgaben der/des zukünftigen Stelleninhaberin/Stelleninhabers gehört die Vertretung des Faches Pharmakologie und Toxikologie in Forschung und Lehre sowie die Leitung des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie. Das Fach Toxikologie wird am Institut durch eine W2 Professur vertreten.

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene, fachlich wie menschlich überzeugende Persön­lichkeit mit Leitungskompetenz. Ein Bewerberprofil, das mit experimentellen und translationalen Arbeiten zur Mitwirkung an bestehenden und geplanten Forschungsstrukturen der Medizinischen Fakultät und des Univer­sitätsklinikums befähigt, wird vorausgesetzt.

Der Lehrstuhl übernimmt zentrale Aufgaben in der Lehre in den Studiengängen Medizin, Zahnmedizin, Biome­dizin sowie Pharmazie. Mit der Bewerbung ist ein umfassendes Lehrkonzept für das Fach Pharmakologie in den genannten Studiengängen vorzulegen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin oder der Naturwissen­schaf­ten, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation bzw. gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereiches erbracht sein können, nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Die Bewerberin/der Bewerber darf zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Ausnahmen sind in dringenden Fällen gem. Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG möglich).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Universität Würzburg misst einer intensiven Betreuung der Studierenden und Promovierenden große Bedeutung zu und erwartet von den Lehrenden ein entsprechendes Engagement.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (eigenhändig unterschriebener Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdeganges, Zeugnisse, Urkunden, Drittmittelaufkommen, Schriften­verzeichnis, Verzeichnis der akademischen Lehrveranstaltungen) sowie der Beifügung eines „Bewerbungs­bogens“ (Download unter http://www.dekanat.medizin.uni-wuerzburg.de/) bis zum 11.11.2016 zu richten
an den

Dekan der Medizinischen Fakultät
der Universität Würzburg
Herrn Professor Dr. M. Frosch
Josef-Schneider-Straße 2, Haus D7
D-97080 Würzburg

Bewerbungsschluss: 11.11.2016
Bewerbungsschluss: 11.11.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 13.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote