Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
An der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin ist ab dem Sommersemester 2017 eine auf zwei Jahre befristete

Vertretung einer Professur für Bürgerliches Recht und Immaterialgüterrecht

(Prof. Dr. Eva Inés Obergfell)

zu besetzen.

Es ist erwünscht, dass der Bewerber/die Bewerberin insbesondere auch im Urheberrecht in Forschung und Lehre ausgewiesen ist. Die Bewerber/innen müssen die Anforderungen gem. § 113 i.V.m. § 100 des Berliner Hochschulgesetzes erfüllen.

Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Falls Sie Ihre Bewerbung nicht elektronisch zusenden möchten, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden und bitten Sie daher, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind, wenn möglich, in elektronischer Form innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung an das sekretariat.dekanat@rewi.hu-berlin.de zu richten bzw. an die Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät, Dekan, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics